Woher kommt "etwas mit links machen"?

12 Antworten

Früher war es üblich, dass man Linkshänder auf rechts umschulte. Die linke Hand galt immer als weniger "talentiert" und "fähig zu guter Arbeit". Wenn sagt, dass man etwas mit Links macht, stellt man damit fest, dass einem die Arbeit so leicht fällt, dass man sie sogar mit der schwachen linken Hand ausführen könnte.

Andere Theorie (da Ausspruch wohl älter als moderne Neurologie): die meisten Menschen sind Rechtshänder; wenn man eine Aufgabe also auch mit der linken Hand machen kann, kann sie nicht allzu schwer sein.

Die Mehrheit der Menschen ist Rechtshänder, deshalb kann man mit der linken Hand schwerer Sachen ausführen. "Mit links" schafft man also auch ganz einfache Sachen, obwohl die Hand schlechter geübt ist.

Was ist, wenn beide Gehirnhälften gleich stark sind? Bin ich bei räumliches Denken (rechts) und beim analytische Denken (links) beide gleich schlecht?

Die recht ist oft für die Kreativität und räumliches Denken zuständig, während das linke Gehirnhälfte analytisches Zeuge, wie Mathe, besser ist. Nun habe ich seit einem halben Jahr mit meiner linken Hand immer und immer wieder trainiert (alles mit der linken Hand gemacht) um die rechte Gehirnhälfte zu trainieren, und kann jetzt mit meiner linken Hand zeichnen und schreiben. Mir ist auch aufgefallen das ich schlechter im Mathe bin. Nun ist es so, ich glaube mein rechtes Gehirnhälfte ''verdrängt'' mein linkes Gehirnhälfte, stimmt das?

...zur Frage

Spüre eine Körperhälfte mehr wie die andere

Hallo,

ich spüre meine linke Körperhälfte mehr wie meine rechte. Kann aber mit der rechten noch alles machen.

Ist das normal, oder ist da irgendwas?

...zur Frage

Gehirnhälften, Mann/Frau?

Stimmt es, dass die Frau die rechte Gehirnhälfte mehr nutzt, während der Mann die linke mehr nutzt?

LG und Danke :)

...zur Frage

Woher kommt das Sprichwort "die Radieschen von unten ansehen"?

...zur Frage

Rechte Gehirnhälfte unterentwickelt oder gar beschädigt?

Tag zusammen,

In der Neurologie gibt es die Annahme einer örtlichen Teilung des Gehirns in zwei Zuständigkeitsbereich, des analytischen rationalen Denkens auf der linken Gehirnhälfte und des emotionalen ganzheitlichen Denkens auf der rechten.

Oft entsteht bei mir bei der Aufnahme von Informationen der Eindruck, dass ich nur meine linke Gehirnhälfte benutze, zum Beispiel bei mir das ganzheitliche Denken nicht so schnell und so gut funktioniert wie mein logischen und rationalen Denken.

Nun meine Frage ist, ob das damit zusammenhängen kann, dass meine rechte Gehirnhälfte einfach weniger leistungsfähig ist oder gar beschädigt ?

...zur Frage

Warum steuert die rechte Gehirnhälfte die linke Seite des Körpers und umgekehrt?

siehe Titel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?