Woher kommt es das es heutzutage eher verpönt ist "Konservativ" zu sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Ich habe eigentlich die genau gegensätzliche Beobachtung gemacht -------> ich bin jetzt 26 & viele Leute in meinem Alter sind konservativer & eingerosteter als viele "Opas" drauf, und zwar in dem Ausmaß dass man sich echt i.wie am Kopf kratzen muss, sich wundert &sich fragt, wie das zustandekommen kann!

Ich habe eher festgestellt, dass "die Jugend" seit einigen Jahren wieder deutlich konservativer wurde als etwa vor zehn Jahren. Aber das mit so einer Doppelmoral ------> einerseits will man jung, flippig, trendy & modisch sein und andererseits pflegt man Gedanken und Ansichten wie vllt. selbst Achtzigjährige sie nicht notwendigerweise haben^^

Ich kenne mehr lockere Rentner als lockere junge Leute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Konservative häufig noch andere negative Dinge vertreten und nicht nur konservativ im eigentlichen Sinne sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius7889
18.10.2016, 16:02

Aha was denn negatives?

0

Die Vokabel wird eben unterschiedlich interpretiert. Die CSU ist konservativ, die Nazis sind eigentlich auch nur konservativ, die Hinterwäldler sowieso und als gemeinsames Feindbild haben sie die Ausländer, Frauen die Nein sagen und Männer mit Dreadlocks.

Warum soll das nicht verpönt sein ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius7889
18.10.2016, 16:06

 

 Alles Nazis gell? Merkst du nicht das du verallgemeinerst?

0

Was möchtest Du wissen?