Woher kommt eigentlich der Spruch: Die letzten werden die ersten sein?

2 Antworten

Die Letzten werden die Ersten sein...erklären uns Matthäus, Markus und Lukas an verschiedenen Stellen des Neuen Testaments. Das Mathäusevangelium beispielsweise berichtet im Gleichnis »Von den Arbeitern im Weinberg«, daß die, die nur eine Stunde arbeiteten, den gleichen einen Groschen Lohn erhielten, wie jene, die den ganzen Tag geschafft hatten. Als sich einige darüber beschwerten, erklärt der Hausvater, daß alle den gleichen Anteil am Reich Gottes bekämen, egal, wann sie zum Glauben fänden. Schließlich sorgte er dafür, daß jeder das bekommt, was er zum Leben braucht, ohne nach mehr oder weniger Leistung zu fragen: »Sic erunt novissimi primi et primi novissimi multi sunt enim vocati pauci autem electi« - »Also werden die letzten die ersten, Vnd die ersten die letzten sein. Denn viel sind beruffen, Aber wenig sind auserwelet« (Matthäus 20.16). Manchmal ist es also hilfreich, Dinge mit Bedacht anzugehen, als allzu leidenschaftlich, wer Geduld hat, wird eher zum Ziel kommen, als einer, der alles sofort und ohne Rücksicht auf andere will.

http://etymologie.tantalosz.de/d.php

Jesus will damit sagen, dass viele Menschen, die in bezug auf religiöse Vorrechte — wie der reiche junge Vorsteher, mit dem Jesus gerade sprach — „Erste“ sind, nicht in das Königreich eingehen werden. Sie werden „Letzte“ sein. Doch viele, einschließlich der demütigen Jünger Jesu, auf die die selbstgerechten Pharisäer als „Letzte“ herabblicken — die sie als Menschen der Erde betrachten —, werden „Erste“ sein, das heißt das Vorrecht erhalten, Mitregenten im Königreich Christi zu sein.

Was möchtest Du wissen?