Woher kommt eigentlich der Begriff von "stockfinster"?

6 Antworten

Das wurde hier bereits oft beantwortet!

Im Alt- und Mittelhochdeutschen war ein "stok" ein Baumstumpf oder auch ein Knüppel. 

stocksteif = steif wie ein Stock

stockdumm = dumm wie ein Stock

Aus dieser ursprünglichen Bedeutung entwickelte sich ein adjektivisches Präfixoid mit verstärkender Bedeutung, also ohne die Bedeutung "Stock":

stock… = völlig, ganz … 

stockfinster = völlig finster

stockdunkel = völlig dunkel

Ich rate mal:

Es ist so dunkel. Selbst einen Stock direkt vor den Augen sieht man nicht.

Was möchtest Du wissen?