Woher kommt diese/s Vorliebe/Beuteschema bei Männern?

10 Antworten

Beschützerinstinkt, blabla. Da geht es um die überkommene Vorstellung mancher Männer, dass sie der Partnerin überlegen sein müssten. Wenn eine Frau schüchtern ist, kann sich der Mann das schneller einbilden. Ansonsten sei mal ehrlich. Wenn du einen Mann anziehend findest, stellst du dir dann etwa nicht vor, wie der wohl im Bett sein könnte?

Wenn eine Frau wissen will, wie ein Mann im Bett ist, soll Sie sich von Ihm zum Essen einladen lassen und Ihn dann beobachten. So wie er is(s)t sollen Männer auch im Bett sein. Da gibt es den Typen, der alles in Rekordzeit reinschlingt und den stillen Geniesser !

0
@Truman

Ah ja, gut zu wissen :))))

Was ist denn mit denen, die eine halbe Stunde lang die Karte auswendig lernen, weil sie sich nicht entscheiden können? Nein, ich will es gar nicht wissen, ich ahne Schlimmstes...

0

So wie du sicher auch nicht JEDEN Mann nehmen würdest, nehmen Männer halt auch nur, was ihnen zusagt. Jeder hat da aber seine eigenen Vorlieben, wie kommst du auf die Idee, dass das nur bei Männern so ist? oO

Die Gründe für die Vorliebe für die Partnerwahl sind bei Mann und Frau sehr unterschiedlich. Manchmal ist da eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Mutter, bzw. dem Vater. Manchmal ist es auch exakt das Gegenteil.

Und manchmal gibt es gar keine besonderen Beuteschemen.

Was möchtest Du wissen?