Woher kommt dieses starke Einsamkeitsgefühl?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo, Liebes.

So wie du das beschreibst klingt es wirklich unerträglich für dich und dass du so gewisse Gedankengänge aufzeigst ist nicht sonderlich beruhigend. Ich kenne mich bei Verlustängsten nicht zu 100% aus, aber vielleicht kann ich dir doch ein paar wertvolle Tipps geben.

Falls du merkst, dass es dir schlechter gehst und Panik bekommst, kannst du mal versuchen kurz tief ein und aus zu atmen und dann einen klaren Kopf zu schaffen. Ich weiß nicht, inwiefern das in deiner Lage möglich ist, aber du solltest versuchen, das ganze mal objektiv zu betrachten. Dass du nicht für immer alleine sein wirst, musst du dir vor Augen halten. Versuche dich ein wenig selbst zu beruhigen und dich dann irgendwie abzulenken und zu beschäftigen. Ein Buch, oder irgendein Spiel auf deinem Handy.

Bevor du schlafen gehst, kannst du es mal mit einem Tee versuchen, das hilft mir oft beim Einschlafen, mir half auch immer ein Dinkelkissen, die Wärme beruhigt. Falls es nicht anders geht, nimm die Tablette.

Ich weiß nicht, wie gut du dich mit deinen Freunden verstehst und wie nahe sie dir sind, aber rede viel mit ihnen darüber, das hilft auch. Am besten fragst du sie, ob sie dich unterstützen könnten und wie. 

Auch wenn das natürlich auf dich "krass" wirkt, sprich darüber lieber mit deinem Arzt. Es scheint so, als ob die Situation nicht ganz einfach für dich ist. Ich rate dir einfach zu deinem Hausarzt zu gehen und ihm alles zu erzählen, was dich bedrückt. Er wird wissen, was zu tun ist. Wahrscheinlich wird er dich aber erst einmal an einen Psychotherapeuten schicken, ist aber absolut nichts schlimmes. Man wird definitiv nicht als verrückt oder Psycho abgestempelt. Man wird von kompetenten Ärzten sogar richtig ernst genommen. Und es hilft höchstwahrscheinlich auch. 
Zögere damit nicht zu lange, wirklich, das wird oft nicht besser, sondern intensiver. Je länger du wartest desto schwerer wird das zu behandeln.

Gute Besserung (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalendulaBlume
26.03.2016, 01:54

Danke für deine liebe Antwort. Ich versuche mal deine Tipps zu befolgen.

Meintest du du mit meiner "Lage" diesen Panikzustand dann? 

Im Moment habe ich sehr, sehr viel Stress und die Umstände sind schon ziemlich belastend. Die Verlustängste habe ich seit extremem Liebeskummer eigentlich. 

Vielleicht sollte ich da wirklich mal drüber sprechen.

0

Hallo,

das wäre aber sehr heftig für PMS. Da lese ich viel mehr von Einsamkeit, Verlustangst, Panik - und das gehört meines Erachtens in professionelle Hände.

Zunächst würde ich mal den Hausarzt kontaktieren und dann einen Termin bei einem Psychologen ausmachen. Das Problem ist die Wartezeit.

Zur Überbrückung könntest Du im Notfall Dich selbst in eine Klinik einweisen. Wenn gar nichts mehr geht, rufe einen Notarzt an: 112.

Als Erste Hilfe könnten Rescue Tropfen genommen werden: 4 Tr. auf ein Glas Wasser, in kleinen Schlucken trinken. Aber bitte mache keine langen Selbstexperimente, okay.

Gute Besserung

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalendulaBlume
26.03.2016, 00:54

Okay den Notarzt finde ich jetzt etwas übertrieben. xD Und was soll da n Psychologe gegen Einsamkeitsgefühle tun? 

Das mit den Verlustängsten ist aber schon ein bisschen heftig, ja. Irgendwie kommt gerade 'ne Menge hoch.

0

Hi!

Das Gefühl von Einsamkeit ist natürlich schlimm - aber es zeigt auch, daß man mit sich selber nicht so ganz eins ist. Also zu wenig Vertrauen hat in sich selber, zu wenig Halt in sich selber findet - und dann andere braucht, um sich wohl und sicher zu fühlen.
Auch Deine Verlustängste haben damit zu tun. Wenn Du sozusagen ganz mit Dir eins bist, kannst Du auch nichts mehr verlieren.

Mir ist schon klar, daß Dir das im Moment nichts hilft. Aber längerfristig solltest Du vielleicht darauf hinarbeiten, auch alleinsein zu können, ohne Dich einsam zu fühlen. Und das erreicht man eben dadurch, daß man sich immer weiter selber entdeckt, sich annimmt und zu sich selbst Zutrauen faßt (und zum Leben insgesamt).

Akut kann es natürlich auch mit einem PMS zusammenhängen. Hormone sind sehr wichtige Faktoren und beeinflussen auch die psychische Stabilität und die Gefühle. Es kann also durchaus sein, daß Du in dieser Phase besonders empfindlich und ängstlich bist und Dich von Gott und der Welt verlassen fühlst.

Dennoch aber würde ich Dir raten, Dich mit diesem Thema des "Einseins mit sich selbst" etwas auseinanderzusetzen und vielleicht dann und wann ganz bewußt die Einsamkeit zu suchen, selbst wenn Dir das zunächst ein gewisses Unbehagen bereiten sollte. Wenn Du das schaffst, dann bist Du auch vor solchen Zuständen gefeit, wie Du sie jetzt erlebt hast.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, die Tabletten würde ich weglassen, außer sie sind genau dafür gedacht und es geht nicht anders. Auf jeden fall zum Therapäuten, ich weiß zwar grad nicht welcher, aber es sollte recht schnell geschehen. Du weiße ja nicht, was du tust, wenn du den verstand verlierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalendulaBlume
26.03.2016, 00:57

Das klingt so, als ob du mich für 'nen Psycho hältst. Ich mach da nix, wenn ich "den Verstand verliere". Ich beschreibe damit eher das Gefühl, das ich in dem Moment habe. Sehr unangenehm. 

0

Hay du bist ja noch sehr jung. da frägt man sich vieles, auch überflüssiges...Du bist doch nicht einsam wenn du mit deinen Freunden fort warst! Oder..?

Oder fehlt dir einfach jemand der dich richtig liebt ??

Und den du lieb hast....

So denke ich...dann brauchst du Geduld..bis das wieder klappt..oder!??

Ausserdem konzentiere dich auch auf das Schöne im Leben...wo du niemand dafür brauchst....Natur.....Tiere.....Freiheit...bischen Frieden....und das Essen...!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalendulaBlume
26.03.2016, 01:47

Danke für deine Antwort. :) Ja, mir fehlt einfach jemand, der mich richtig liebt. 

Irgendwie fühle ich mich schon ruhiger. Hatte mich total reingesteigert. 

1

Vielleicht ein Symptom von Borderline etc. geh einmal zum Arzt wenn es länger so bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalendulaBlume
26.03.2016, 01:42

Boah, als ob, man.^^ Also da geht es einem ja direkt schlechter, wenn man die Antworten hier so liest.

0
Kommentar von fibo123
26.03.2016, 01:43

Ist eher unwahrscheinlich aber geh Tuna für wenn es dich stört

0
Kommentar von fibo123
26.03.2016, 01:43

Zum arzt*

0

Was möchtest Du wissen?