Woher kommt dieses Gefühl des nicht erwünscht sein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich glaube jeder von uns hat mal solche Gefühle oder? Ich meine man kann es nie allen recht machen doch du hast eine eigene Persönlichkeit die sicher auch von anderen geschätzt wird. Hier bist du auf jeden Fall willkommen. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ganzschnell00
14.11.2015, 21:42

Danke. Es ist halt schwer so gefühlt haltlos ohne Zuhause zu leben.

0

Meine Beraterin meinte früher, das seien nur Phasen, depressive Verstimmungen gehören dazu. Das "Zu viel Nachdenken"
Ich kenne kein Mittel dagegen, aber das Du unerwünscht bist, darfst Du dir echt nicht einreden! Das zerfrisst Dich ja total!
Jeder Mensch ist etwas besonderes.. mach Dich nicht so runter!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ganzschnell00
14.11.2015, 21:40

Danke. Das baut mich auf.

1

Sehr, sehr schwierig. Was du beschreibst, trifft jedoch (vermutlich) auf alle zu im Sinne, dass das jede/r schon mal erlebt hat. Auf die Dauer muss das Stress pur sein. Du denkst, du müsstest an dir selbst verzweifeln, machst alles, um anderen zu gefallen, dienst ihnen zu, hilfst,  und alles was du kriegst, ist Nichtbeachtung. Du bist denen lästig und sie wollen noch nicht mal, dass du ihnen einen Gefallen erweist, im Gegenteil. Lieber noch vermissen sie halt ihr iPhone weiterhin, als dass sie es, der du es gefunden und zurückgebracht hast, von dir entgegennehmen. Mit einem Brummen höchstens, nicht mal ein Danke.Oder 'Danke und hau jetzt bloss ab'.
Mauerblümchen. Toilettenfrau. Gute Fee. Putze.
Die Dienste nimmt man (gerade noch) entgegen, von der Person hingegen will man nichts wissen.
Ich kann dir nur raten, einen Spezialisten anzufragen, einen Psychologen.
Die andere Lösung wäre, dich in dein Schicksal hineinzuschicken, weiterhin genau das tun, was du bis jetzt getan hast, ohne auf der Suche zu sein nach Anerkennung, eines Dankes. Es ist dein Leben, anderen ohne Dank zu helfen aus dem Schatten heraus, aus dem Schatten, aus dem du gar nicht mehr kommen willst - eine Art Masochismus.
Könnte dir diese Einstellung zum Leben gefallen, wirst du auch glücklich werden können.
Oder es ist einfach nur eine vorübergehende Phase in deinem Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?