Woher kommt dieser innere Druck?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gibt's etwas in deinem Leben, was dich bedrückt oder sehr beschäftigt? Arbeitslosigkeit, Zukunftsängste, Versagensängste, Probleme in der Beziehung, Krankheit oder dergleichen?

Vor Prüfungen geht es mir oft ähnlich wie dir, aber mittlerweile weiß ich, dass es anschließend sofort wieder besser wird, das hilft mir, dieses Gefühl "gelassener" zu sehen.

Ähnlich ging's mir auch, als ich mal ein halbes Jahr arbeitslos war. Das nagte total an meinem Selbstbewusstsein und ich hatte keine Freude mehr daran, mich mit anderen zu treffen und war innerlich angespannt.

Danke, so in etwa ist es. Aber mir wird so extrem schlecht und habe das Gefühl, dass es niemals aufhört.

0
@Pedro21

Siehst du eine Möglichkeit, dir selbst zu helfen? Also diesen belastenden Umstand abzustellen?

Hast du Ideen, was du machen könntest? Und hast du die Power, die Sache anzugehen?

Das Gefühl von Hilflosigkeit ist ein ganz schlimmes, aber oft gibt es trotzdem Möglichkeiten sich zu helfen, nur man selbst sieht sie nicht oder schafft es nicht, sie wahrzunehmen. Vielleicht können wir dich ein wenig unterstützen, oder ein Freund.

0
@Tesso

Danke, ich habe einfach dieses Gefühl, dass ich vorallem im Umgang mit anderen Menschen bzw. wenn ich weiss mich in eine solche Situation begeben zu müssen bekomme eine eigenartige Angst/Nervosität. Das schlimmste ist die Übelkeit und das Gefühl des Kontrollverlustes.

0
@Pedro21

Hast du das bei allen Menschen und auch bei echten Freunden/Familie, oder nur bei Menschen, die "etwas von dir wollen" (Arbeitgeber und dergleichen) ?

Eine Freundin hat mich in einer Situation, in der ich vor etwas Angst hatte gefragt, was denn das Schlimmste sei, was passieren könne.

Ich malte mir das Schlimmste aus und sagte es ihr.

Dann fragte sie mich was denn schlimmer sei, wenn das, was ich ihr gerade geschildert hatte, eintreffen würde, oder wenn ich mein Leben lang mit diesem Angstgefühl leben müsse.

Ich merkte, dieses Angstgefühl jahrelang weiter ertragen zu müssen, wäre tatsächlich schlimmer. Und vielleicht (wahrscheinlich) trifft mein Horrorszenario ja auch gar nicht ein?

Das ist es dann auch nicht, aber ich habe gemerkt, dass nichts so schlimm ist, wie diese Angst, und ich fühlte mich fit, alle Entscheidungen zu treffen, auch wenn ich die Folgen damals kaum absehen konnte. Das hat mir in der Situation echt geholfen.

Vielleicht lässt sich diese Strategie auch auf deine Situation anwenden.

0
@Tesso

Darüber müsste ich vielleicht mal intensiver nachdenken um es richtig zu verinnerlichen. Allerdings habe ich auch das Gefühl auf andere angewiesen zu sein, von denen ich etwas will.

0
@Pedro21

Den letzten Satz verstehe ich nicht ganz, vielleicht magst du ihn noch mal erläutern?

0
@Tesso

Zum Beispiel bei Behördengängen, Reperaturen in der Autowerkstatt... will ich ja etwas von denen und fühle mich so auf sie angeweisen. Das alleine setzt mich schon unter Druck.

0
@Pedro21

Ja, jetzt verstehe ich, was du meinst. Auf Mitarbeiter von Behörden ist man mitunter ja auch angewiesen.

Wie fühlst du dich nach solch einem Termin? Erleichtert oder einfach nur alle? Ich frage, weil ich z.B. unangenehme Dinge gern aufschiebe und es mir hilft, eine Art Tagebuch zu führen, um diese anzugehen.

Wenn eine im vorhinein als sehr unangenehm empfundene Situation erst mal geschafft ist, fühle ich gewöhnlich sehr gut, das gibt mir einen echten Energieschub. Wenn ich dann meine Aufzeichnungen lese, denke ich mir oft, 'warum hab ich mir nur so einen Kopp drum gemacht?', und schreib dann auch auf, wie ich mich dann, im Nachhinein, fühle.

Mittlerweile weiß ich, dass ich das miese Gefühl zuvor nicht überbewerten sollte. Offenbar ticke ich einfach so, dass ich mir - übertrieben gesagt - vor manchen Dingen in die Hose mache. Aber letztendlich klappt's ja doch, und wenn ich merke, dass ich mal wieder was aufschiebe und ein schlechtes Gefühl habe, denk ich mir "schau mal, nun machst du wieder das, ach ja, typisch ich, nicht überbewerten, geh's einfach an, wird schon."

Ich weiß nicht, ob dir das helfen könnte. Bei mir spielt sich das fast nur im Kopf ab, aber du hast ja auch körperliche Beschwerden.

Ansonsten: Hast du schon mal Bauchatmung versucht in Stresssituationen? Damit komme ich in Stresssituationen ganz gut runter.

Ich hoffe, was ich gerade geschrieben habe, ist nicht zu banal. Ich bin nicht vom Fach, das was ich schreibe sind nur Erfahrungen, die ich selbst gemacht habe.

0

Du musst für dich heraus finden wie du Entspannung findest. Heißes Bad, Spazieren gehen, Meditation, etc.

Und dann wenn du mal abgeschaltes hast, überlegen woher die innere Unruhe kommt. Hast du Zukunftsängste? Machst du dir permanent Gedanken über irgendwelche Sachen, ist dein Alltag zu stressig/ vollgepackt mit Aufgaben. Und dann Stück für Stück daran arbeiten bis der Knoten platzt.

Medikamente helfen da nur bedingt. Aber für den Anfang kannst du es mit Baldrian, Bachblüten oder Lasea(R) versuchen. Sind alle pflanzlich und beruhigen die Nerven.

Danke, ich weiss auch nicht wirklich warum. Ich sehe alles als Zwang, die Arbeit, das Essen, egal was.

0

Anscheinend hast du den inneren Druck schon länger. Da gibt es leider nur einen Rat: Geh zu einem Arzt.

Danke, da war ich, aber der richtige Termin dazu dauert noch etwas.

1
@Pedro21

Dass du beim Arzt warst, ist prima. Viele brauchen Ewigkeiten, bis sie wegen solcher Beschwerden zum Arzt gehen, oder gehen niemals. Es ist echt gut, dass du diesen Schritt geschafft hast.

0
@Tesso

Ich habe ehrlich gesagt schon seit Jahren diese Probleme, allerdings ist es seit mehreren Wochen so schlimm, dass ich echt nicht mehr weiter weiss. Ich denke mal, dass ich weiter zum Psychologen muss. Allerdings, macht es mich so nervös, dass ich Angst davor habe vor diesem Termin eine Panikattacke zu bekommen, und ich deswegen den Termin nicht wahrnehmen kann.

0
@Pedro21

Würde es dir helfen, wenn du jemanden hättest, der sich vorher mit dir trifft und der dich zu diesem Termin begleitet?

Was genau macht dich nervös, wenn du an diesen Termin denkst (falls du das hier schreiben möchtest)?

0
@Pedro21

Ich habe ehrlich gesagt schon seit Jahren diese Probleme, allerdings ist es seit mehreren Wochen so schlimm, dass ich echt nicht mehr weiter weiss.

Ein umso größerer Schritt ist es, dass du dir nun Hilfe suchst.

0
@Tesso

Ich glaube es gibt nichts was helfen würde, ich glaube Gesellschaft zu meiden wäre noch am einfachsten.

0
@Pedro21

Wärst du glücklich, wenn du andere Menschen komplett meiden könntest? Ich meine, du "redest" ja nun auch mit mir, daher hab ich das Gefühl, dass du schon gern kommunizierst, es dir zur Zeit aber schwerfällt, das "im echten Leben" so zu tun, wie du gern würdest.

Ich habe gerade die Titel einiger deiner alten Fragen gelesen; die Ängste begleiten dich ja schon länger, da würde ich wohl auch daran zweifeln, ob es etwas gibt, das tatsächlich hilft, den Gedanken kann ich verstehen. Andererseits ist es mit Therapeuten (hat mir auch besagte Freundin gesagt) ein wenig wie mit der Liebe: Mit manchen passt es gar nicht, mit vielen kann man sich arrangieren, die helfen einem ein wenig oder ein wenig mehr, aber irgendwo gibt's auch welche, die unser ganzes Leben umkrempeln können.

Ich fand den Vergleich ganz schön und ich glaube, es ist was dran.

0
@Tesso

Ich würde gerne weiterhin soziale Kontakte plfegen und diese erweitern. Allerdings kann ich es leider nicht, ich bin ja sogar angespannt wenn ich alleine bin. Ich hoffe nur, dass es besser wird, wie auch immer.

0
@Pedro21

Ich wünsche dir auch, dass du bald einen Arzt oder Therapeuten findest, zu dem du bzw. der zu dir einen guten Draht hat und dir helfen kann. Du klingst nämlich wirklich nett und wie du schreibst, überhaupt nicht wie jemand, dessen Naturell es entspricht, sich einzuigeln.

Was deinen Termin angeht; mir würde es wahrscheinlich helfen, wenn ich mich für den Weg dorthin mit einem Freund verabrede oder einer anderen Person, vielleicht jemandem, falls du niemand anderes in Frage kommt, vom sozialpsychatrischen Dienst in deiner Stadt oder in deinem Landkreis (über die hab ich viel Gutes gehört). Dann bist du an dem Tag nicht ganz auf dich allein gestellt und hast jemanden, der dich unterstützen kann, dorthin zu kommen.

Ich geh nun schlafen, aber ich wünsch dir alles Gute. Morgen Abend bin ich wieder online und schau hier noch mal rein.

LG

0
@Tesso

Vielen Dank für deine ausreichenden Antworten und die nette Unterhaltung. Ich wünsche dir noch einen angenehmen Abend.

0

Innere unruhe nach koffeingetränk?

Hallo

Ich trinke seit ca 1 woche regelmäßig Energy drinks. Etwa 2-3 am Tag (330ml) gestern 3 und heute 1.. ich weiß es ist viel aber habe den Drang dazu. Jetzt bin ich irgendwie unruhig innerlich. Habe gestern noch Fußball gespielt aber heute nichts. Kann ich etwas dagegen tun?

...zur Frage

Wie kann man dem Stress entfliehen?

Mein Leben ist momentan eigentlich nicht viel anders, als sonst. Arbeite etwas mehr, als der Durchschnitt und bin allein"erziehender" Vater einer erwachsenen Tochter. Eigentlich komme ich ganz gut klar, aber seit einiger Zeit habe ich so eine ständige innere Unruhe. Ich kann nicht richtig entspannen. Bin jetzt 43.

...zur Frage

Kennt jemand ein Hausmittel gegen Unruhe?

Ich verspüre eine gewisse, innere UNruhe. Kennt jemand ein gutes Hausmittel dagegen, aber keine Kräuter, oder exotischen Pflanzen? Etwas, was man immer zu Hause hat am besten.

...zur Frage

Alternativen zu Kreatin?

Ich habe dss Gefühl, dass ich Kreatin nicht vetrage, da ich nach der Einnahme Kopfschmerzen und innere Unruhe verspüre. Gibts da irgendwelche Alternativen?

...zur Frage

Zittern innere Unruhe und Übelkeit?

Hallo, ich weiß das dies keinen Besuch beim Arzt ersetzt! Mir ist zur Zeit öfter mal übel einfach wenn ich Sitze,liege oder auch andere Sachen tu. Wenn ich dann aufstehe eine kurze Zeit laufe und was trinken verschwindet das. Mehrmals täglich! Dazu kommt das ich eine innere Unruhe verspüre und zittere. Diese innere Unruhe ist sehr schwer zu erklären. Kennt einer diese Symptome oder kann mir sagen an was es liegen könnte?:)

...zur Frage

innere Unruhe, zitternde Hände von was?

Ich liege im Bett und bekomme plötzlich herzrasen, total unruhig meine Hände zittern so plötzlich was ist das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?