Woher kommt diese Demotivation und wie besiegt man sie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Deine Psyche sorgt dafür, dass Du vor Überlastung geschützt bist.

Natürlich kannst Du dieses Warnsignal mit Pillen und anderen Muntermachern ignorieren.

Aber dann rate ich Dir, schon jetzt einen guten Psychotherapeuten zu suchen, denn die Wartelisten sind in diesem Berufszweig ziemlich lang.

Ohja das kenn ich auch zur genüge...das beste ist wenn du dir deine aufgaben in kleine aufgaben umwandelst und am besten nimmst du dir dafür ein besitmmtes zeitfenster vor..z.B. bei hausaufgaben oder so nimmst du dir vor 20 minuten konzentriert an einer bestimmten sache zu arbeiten und danach belohnst du dich mit 10 minuten fernsehen gucken oder sonstiges. also ich finde es hilfreich meine aktivitäten zu gliedern sodass ich den überblick nicht verliere und genau weiß was ich zutun habe.

In gewisser Weise hat das bestimmt jeder schon mal erlebt, aber bei manchen ist es schlimmer. Versuche doch mal, dich durchzubeißen und dann zu belohnen, vielleicht klappt es dann die weiteren Male besser.

ich kenne das selber auch.. der wille ist wohl nicht stark genug ;-) hab das problem auch

Manchmal muß man sich selbst ins Hinterteil treten, bevor es andere tun.

hahahha

dsa kennt man..

mhhhh, schwer..

also ich hab keine tipps auf lager, aber mich würden tipps von anderen hir total interessiern

Was möchtest Du wissen?