woher kommt die plötzliche höhenangst?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann es sein,daß in der zurückliegenden Zeit irgend etwas wie ein Schlüsselerlebnis passiert ist.Ein Sturz,ein Ausrutscher,Schwindel und dann ein Sturz?Unser Gehirn vergisst soetwas nie und macht manches noch schwieriger,wenn man es nicht richtig verarbeitet,oder angemessen in solchen Situationen damit "versucht" umzugehen.Ich gehe einmal davon aus ,daß dein Gleichgewichtsorgan in Ordnung ist,wenn nicht,dann müsstest Du sowieso zum Arzt.Wenn Du auf solch einen Turm gehen willst,versuche vorher dich positiv darauf einzustellen.Dir passiert nichts;die Aussicht wird super sein;dort kann ich tolle Fotos machen;eswird mir nicht schlecht werden;ich werde das meistern;usw.Das Gehirn muss in dieser Situation andere Reize bekommen,es soll garnicht erst diese negativen Bilder von früher produzieren können.Ich hatte vor 32Jahren einmal einen Auffahrunfall als Beifahrer im Taxi.Damals, nicht angeschnallt, bin ich vor die Windschutzscheibe geknallt,und hatte noch ein paar andere Blessuren.Seitdem bin ich der unliebsamste Beifahrer der Welt,allerdings habe ich folgende Strategien entwickelt um es einigermassen erträglich zu machen:Wenn möglich selber fahren;wenn ich vorne sitzen muß,versuche ich nicht ständig auf die Reaktionen des Fahrers zu achten,weil ich sowieso eher bremsen würde;lieber setze ich mich hinten hin und rede mit den mitfahrern,dann achte ich überhaupt nicht auf den Verkehr;usw.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXcaesarXx
22.06.2011, 00:09

nein ich bin in letzter zeit eigentlich nicht hingefallen oder so..aber wenn als ich den kirchturm in konstanz hochgelaufen bin dacht ich mir auf einmal wie die treppe befestigt ist ( das sah so aus als seien die bretter einfach nur in die wand 'geschoben' worden) und ab da ging dann gar nichts mehr..

0

hey !

das ist nartürlich merkwürdig woher das kommt kann ich dir leider nicht sagen vielleicht hattest du einen alptraum von sowas . . und weist das garnicht mehr . ich hatte das auch mit haien . irgendwie habe ich dann aufeinmal total die angst vor haien hab geheult wenn ich sie im film gesehen habe . irgendwann wurde das sogar so schlimm, das ich noch nicht mal unterwasser filme gucken konnte . Aufjeden fall kannst du das nur loswerden wenn du das immer wieder durchlebst . also viel Glück . (:

Liebe Grüße ;

tippsChi . ;')Hoffe ich konnte dir helfen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXcaesarXx
21.06.2011, 23:42

naja ich träum manchmal das ich irgendwo runterfall..aber kann das wirklich von alpträumen kommen..ich mein das macht doch keinen sinn..ich schau auch für mein leben gern horrorfilme und davon bekomm ich auch keine alpträume..trzdm danke für die antwort :)

0

Geh einmal zum HNO-Arzt, da könnte es gravierende Probleme mit deinem Gleichgewichtsorgan, welches sich im Innohr befindet, geben.

Ist zwar nur eine Vermutung von mir, aber nachdem ich selbst geflogen bin (Segelflug) und in den Bergen beim Aufstieg zu irgendwelchen Höhlen und anschließendem Abseilen über gähnenden Abgründen hing, kann ich sagen, dass man die Höhenangst eher immer mehr verliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXcaesarXx
21.06.2011, 23:39

zu dem muss ich eh noch, da kann ich dann fragen..aber warum kann das was mit dem gleichgewicht zu tun haben? ich versteh das nicht ganz.. (:

0

Wollte eigentlich einen Beitrag schreiben, wird aber nicht angezeigt???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?