Woher kommt die Menschenwürde?

4 Antworten

Hi,- aus der ganz einfachen Tatsache, dass wir einen "Mehrwert" von einem Menschen über einen anderen aufgrund unseres Irtumsvorbehalltes als Menschen wegen eines immer nur begrenzt / unvollständig möglichen Zugangs zu Wissen / Erkenntnis logisch-rational nicht begründen können. - Außer wir halten uns für Gott oder ersatzweise für einen seiner Propheten mit bevorzugter "Erleuchtungsbeziehung" zum "Überirdischen" zur Verkündung und Weitergabe einer "unumstößlichen" Botschaft der "Wahrheit". Dann bin ich nicht mehr logisch sondern erleuchtet und muß auch nichts mehr begründen. Dann gelten natürlich keine Gesetzmäßigkeiten der irdischen Welt mehr für mich. dann bin ich nur noch Auserwählter und kann als solcher andere Auserwählte selber bestimmen. :-D

Und das Irre ist, der Schwachsinn funktioniert noch immer!! :-O

Also: die Menschenwürde kommt aus der Erkenntnis, dass wir alle "kleine Würtschen" sind und deshalb alle "in einem Glas sitzen". Und weil das so verdammt unwiderlegbar logisch ist haben wir mittlerweile die Formulierung und Proklamation der Menschenrechte.

Das ändert allerdings nix daran, dass wir auch den freien Willen haben, uns dumm zu verhalten. - Wir scheinen in einer Übergangszeit vom Affen zum Menschen zu leben. ;-)

Gruß

Nur ein Gott kann allen Exemplaren des homo sapiens genau den gleichen Wert zusprechen.

Entweder der alte Gott Jahwe aus dem Orient oder nach dessen Tod der Anhänger der Religion des Humanismus als neuer Gott, Nachfolger Jahwes.

Die Menschenrechtsbewegung ist mit der Selbstbestimmung der Völker nicht vereinbar. Wie wollen Japaner es legitimieren, daß sie nicht mit Heerscharen von Arabern, Schwarzen, Indern, Mexikanern, Weißen in ihrem Lande zusammenleben wollen, wenn alle Menschen doch den gleichen Wert besitzen?

0

Die Menschenwürde kommt letztendlich von JESUS CHRISTUS. Nur Sein sowohl stellvertretender als auch beispielhafter Kreuzestod gewährt allen Menschen Würde und Hoffnung selbst noch in der unerträglichsten Schande.

: )

Die ergibt sich aus der Bibel, genauer aus der Schöpfungsgeschichte und aus dem Schöpfungsauftrag - ist also von Gott gegeben.

Interessant, dass deine "Gottesvertreter" so eine einfache logische Konstruktion wie die Menschenrechte in ihrer x-tausendjährigen Geschichte nicht hinbekommen haben. Zeit genug dazu hatten sie ja. Da mußte dann erst die Aufklärung kommen. Die war bekanntlich zu allererst die Überwindung dumpfen Dogmadenkens also auch der Religion als Instrument zur Ausschaltung des Selber-Denkens mittels selbstreflektiver Rationalität - "Cogito Ergo Sum"! Nicht mehr aber auch nicht weniger. Das diese Konsequenz den Einen oder Anderen ängstigt oder überfordert verstehe ich.

0
@Grautvornix16

Ja es ist in der Tat eine erstaunliche Kulturleistung des aufgeklärten Menschen, einen Umstand als Recht zu formulieren, den jederr  Christ seit anbeginn der Zeit als selbstverständlich erachtete. - Zum Glück, denn nachdem er das Glaubensdogma beseitigt hatte und nun das Dogma der wissenschaftlichen Betrachtung etabliert hatte konnte nun selbst der gottlose Erkennnen, das seine Ideen von Sozialismus und Sozialdarwinismus gegen seine eigenen Überzeugungen verstießen. Was ihn freilich nicht davon abhielrt, diese eifrig in die Tat umzusetzen - immerhin handelte es sich dabei schließlich nicht um solche Dumpfsinnigkeit wie der Glaube an Gott.

0

Verletzt Armut die Menschenwürde?

Hallo Community,

-Armut verletzt die Menschenwürde.-

Stimmt ihr dieser Aussage zu oder widersprecht ihr ihr?Begründet bittet eure Meinung.

Die Besserwisserin💋

...zur Frage

Gibt es wirklich Gerechtigkeit?

wenn ich was schlechtes tue, kriege ich ein schlechtes Gewissen. Ich habe das Gefühl, dass sehr viele Menschen ganz besonders in jungen Jahren kein schlechtes Gewissen bekommen und das kann ich nur aus eigener Erfahrung sagen, nicht, dass ich garkein schlechtes Gewissen bekommen habe oder so aber dass ich halt das Opfer von solchen Menschen sehr viele male gewesen bin.

Was ist mit diesen Menschen? Sie tun, was sie wollen und leben ein wunderschönes Leben, wo sie akzeptiert und geliebt werden trotz Ihrer schlechten Person. Wo ist die Gerechtigkeit?

...zur Frage

Wie wird Menschenwürde nach Kant begründet?

Hi, ich verstehe noch nicht vollkommen wie Menschenwürde nach Kant begründet wird, was ich weiß, ist:

Nach Kant resultiert die Menschenwürde aus der Autonomie und Vernunft.

1.Autonom handelt der Mensch, wenn er sich freiwillig der aus seiner Vernunft abgeleiteten moralischen Gesetzgebung entgegen seiner sinnlichen Triebe verpflichtet.

  1. Jeder Mensch hat Würde?

Mir wird nicht klar wie man von 1. auf 2. kommt, kann mir das jemand, kurz erklären?

...zur Frage

Hilfe zum Thema Menschenwürde!

Hallo, Muss für den Philosophie Unterricht eine Mappe vorbereiten. Da hätte ich eine Frage und zwar:

was für Verletzungen der Menschenwürde finden heute außerhalb Deutschlands statt?

Danke im vorraus für die Antworten. LG

...zur Frage

Flüchtlingskrise Verletzung der Menschenrechte und der Menschenwürde?

Inwiefern werden die Menschenrechte bzw die Menschenwürde der Flüchtlinge in Deutschland verletzt?
Danke

...zur Frage

Menschenwürde als Grundlage der Menschenrechte erläutern?

Hallo ich schreibe morgen eine Werte und Normen Arbeit. In der Arbeit muss ich die Menschenwürde als Grundlage der Menschenrechte erläutern. Verstehe ich leider nicht kann mit jemand die aufgabe erläutern

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?