Woher kommt der Wind?

5 Antworten

Hauptursache für Winde sind Unterschiede im Luftdruck zwischen Luftmassen. Dabei fließen Luftteilchen aus dem Gebiet mit einem höheren Luftdruck (Hochdruckgebiet) solange in das Gebiet mit dem niedrigeren Luftdruck (Tiefdruckgebiet), bis der Luftdruck ausgeglichen ist. Es handelt sich bei einem Wind daher um einen Massenstrom, welcher nach dem zweiten Hauptsatz der Thermodynamik eine Gleichverteilung der Teilchen im Raum und damit eine maximale Entropie anstrebt. Die zugehörige Kraft bezeichnet man als Druckgradientkraft. Je größer der Unterschied zwischen den Luftdrücken ist, umso heftiger strömen die Luftmassen in das Gebiet mit dem niedrigeren Luftdruck und umso stärker ist der aus der Luftbewegung resultierende Wind. Quelle: Wiki

Komischer Lehrer. Wind entsteht , wenn es Unterschiede im Luftdruck gibt - einfach gesagt strömt die Luft vom Hochdruckgebiet zum Tiefdruckgebiet.

Wo der Wind herkommt?

Wind ist lediglich bewegte Luft. Diese gerät in erster Linie durch Temperatur- und Druckunterschiede in Bewegung. Wenn dich das Thema wirklich interessiert (und du im Unterricht glänzen willst ;) ) solltest du bei Wikipedia mal nach den Begriffen "Hadley-Zelle" und "Corioliskraft" suchen.

Was möchtest Du wissen?