Woher kommt der Schwindel, was kann das sein?!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie alt bist du?

anka95 16.03.2013, 20:43

17 1/3

0
Trudelmaus 16.03.2013, 20:53
@anka95

Also in deinem Alter hatte ich genau die gleichen Symptome! Der Arzt hat mir gesagt, dass viele junge Mädchen so eine Kreislaufschwäche haben. Vor allem im Stehen hatte ich das Problem. Zur Abklärung hatte ich eine Kipptisch untersuchung. Du wirst auf einen Tisch geschnallt und der wird dann aufgestellt so das du sicher stehst. Nebenbei wird immer Blutdruck und Puls gemessen. Nach ein paar Minuten war ich ohnmächtig, der Tisch wurde wieder gekippt, so das ich lag und alles war wieder gut und die Kreislaufschwäche bewiesen. Der ganze Spuk war mit 20 schlagartig wieder vorbei, so wie der Arzt sagte.

Mach dir also nicht so große Sorgen. Das Schwindelproblem teilen viele Mädels ;)

Wenn dir komisch wird gibts eine kleine Regel: Alles mit L ist gut. Alles mit S ist schlecht. (L = liegen und laufen) ( S= sitzen und stehen)

Gute Besserung

0
anka95 16.03.2013, 21:01
@Trudelmaus

Ok, nur was macht man dann wenn es wieder soweit ist und alles nach ohnmacht aus sieht ? Es ist unpraktisch wenn ich zb ein Konzert habe, bei denen ich ja entweder sitze oder stehe, was könnte ich zb dann machen ?

0
Trudelmaus 16.03.2013, 21:10
@anka95

Wenn du ein Instrument spielst ist es schwer in dem Moment was zu tun. Vorbeugend gibts ein paar Tricks. Morgens zum Beispiel abwechselnd kalt und warm die Beine abduschen, so für jeden Tag. Kurz vor dem Auftritt hilft zum Beispiel ein Glas Sekt um den Kreislauf anzukurbeln. Falls du das nicht verträgst, gibt es in der Apo. Freiverkäufliche Kreislauftropfen. Die haben mir immer ganz super geholfen. Du nimmst dann immer vor dem Auftritt ein paar Tropfen und dann passiert nichts mehr.

Lass das aber weiterhin alles vom Arzt verfolgen. Vlt hat der noch ein paar Tips.

0
anka95 16.03.2013, 21:23
@Trudelmaus

Ja das stimmt. Mit dem Sekt ist es auch wieder schwierig, da es bei uns vor Konzerten keinen Sekt gibt, nur Bier ;)

Ich weiß nicht, das klingt sehr wahrscheinlich jetzt etwas sehr komisch, aber ich habe es in letzter Zeit "gut gefunden" wenn ich mal zusammen gebrochen wäre, ich wollte so lange nichts essen, bis dies passiert, jedoch ist es nie so weit gekommen. Es ist jetzt immer noch ein bisschen so, aber mich schreckt das andererseits auch etwas ab, es könnte ja immer und überall passieren.

0
Trudelmaus 16.03.2013, 21:32
@anka95

Warum hättest du das gut gefunden? Wegen der Erlösung die man vom Schwindel hätte? Um das Gefühl mal zu erleben? Oder gehts um sowas wie Aufmerksamkeit anderer? Glauben dir andere das mit dem Schwindel? Oder hast du gerade noch andere Probleme?

0

Das, was mir das Wichtigste scheint, zuerst: Wenn Du eine beginnende Mittelohrentzündung hast, solltest Du nicht mehr Oboe spielen oder Dein Übepensum herunterfahren. Doppelrohrblattinstrumente brauchen erheblichen Druck und Dein Nasen-Rachen-Raum steht mit dem Mittelohr durch die Tuba auditiva in Verbindung (das ist eine Art Röhrenverbindung vom Nasen-Rachen-Raum zum Ohr). Wenn Du mit Druck spielst, dann drückst Du die Keime so richtig in die Ohren. Ich weiß, daß der Ansatz "flöten" geht, wenn man nachläßt beim Üben. Es ist aber besser, später nachzuarbeiten als so richtig unangenehm krank zu werden. Du kannst Dir die anatomischen Details ja mal im Internet anschauen.

Das Phänomen, das Du beschreibst, ist sehr bekannt. Die Pünktchen haben sogar einen eleganten Namen: "Mouches volantes" - zu Deutsch etwa "fliegende Mücken". Das zusammen mit dem Schwindel deutet auf ein Kreislaufproblem hin. Das ist bei jungen Menschen, wie jemand schon geschrieben hat, nicht selten und kann auf den verschiedenen hormonellen Einflüssen beruhen, die noch nicht gut aufeinander abgestimmt sind. Wenn Du sehr groß bist, kann das diese Probleme noch verstärken.

Eine andere Ursache kann die Verkrampfung der Muskulatur in der Halswirbelsäule sein, das hat auch schon jemand geschrieben. Dabei werden verschiedene Nerven gedrückt und die Durchblutung wird gestört. Das kann zu Schwindel führen. So, wie Du es beschreibst, wäre das aber eher nicht mein erster Verdacht.

Eine weitere Ursache kann eine Störung im Nasenrachenraum sein (das untersucht der HNO-Arzt), eine geschwächte Lungenfunktion (evtl. durch eine Infektion, die unbemerkt abläuft) oder eine grottenfalsche Atemtechnik beim Spielen. Letzteres hast Du sicher mit Deinem Lehrer oder Deiner Lehrerin schon längst geklärt. Wenn Du schon eine Weile spielst, hast Du sicher auch eine saubere Technik. Laß die Ärzte herausfinden, was in Frage kommen kann und was nicht. Alles Gute. LG

anka95 16.03.2013, 21:31

Das mit dem Oboe spielen ist natürlich doof, zählt das denn auch für meine weiteren Instrumente wie Saxophon, Klarinette, Querflöte ... , dann könnte ich wenigstens darauf weiter üben, dann geht der Ansatz auch wenn er anders ist wenigstens nicht komplett verloren.

Sehr groß bin ich nicht, aber als Mädchen mit 1,82 auch nicht unbedingt klein.

Die Atemtechnik war in letzter Zeit ein kleines Problem, da diese sich bei Oboe und bspw. Klarinette (aber auch all meinen anderen Instrumenten) komplett unterscheidet. Ich habe immer vergessen das ich bei der Oboe zwischendurch auch noch wieder Ausatmen muss, dies hat sich aber jetzt auch geklärt und meine Stütze durch das Zwerchfell wird immer besser. Also ist dies eher unwahrscheinlich, es sei denn das Problem kann Nachwirkungen haben, denn an sich ist die Sache bestimmt schon 2 1/2 Monate her.

0

Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerzen können Anzeichen von Bluthochdruck sein, welcher durch dein Übergewicht verursacht werden könnte. Lass das mal beim Arzt abklären.

anka95 16.03.2013, 20:46

das hat der Arzt beim letzten Mal schon gesagt, das ich das auf jeden Fall nicht habe.

0

Hallo,neben den bereits genannten möglichen Ursachen kann ein Schwindel auch von der Halswirbelsäule oder verspannter Nacken Muskulatur ausgelöst werden.

Dann wäre der Orthopäde der richtige Ansprechpartner!

Gruß

anka95 16.03.2013, 20:29

das sieht man dann aber wohl auch nicht an einem Blutbild oder ?

0
Athembo 16.03.2013, 21:00
@anka95

Hallo,nee anka95,sieht man nicht und der Orthopäde hat andere Untersuchungsmethoden wie etwa Röntgen oder Tastbefund ..

Du schreibst auch,dass Du seit einigen Tagen erkältet bist,hast aber den Schwindel schon 4-5 Wochen,dann muss das einen andere Ursache als die beginnende Mittelohrentzündung haben!

Gruß

0
anka95 16.03.2013, 21:07
@Athembo

Ja das stimmt, der erste Gedanken bei so etwas ist ja meistens eine Erkältung... Aber wie du auch erkannt hast, damit kann es nicht zusammenhängen.

Ich denke ich werde dann wohl doch auf die Ergebnisse des Blutbildes warten müssen und dann meinen Arzt fragen, was ich machen soll.

0
anka95 16.03.2013, 22:19
@Athembo

mir bleibt wohl nichts anderes über, nur ist das halt doof, weil ich so lange weiter mit dem schwindel klar kommen muss und Montag morgen auch noch eine Klausur schreibe.

0
Athembo 16.03.2013, 23:43
@anka95

Klingt nicht wirklich gut,aber Du schaffst das !!

Gruß

0
anka95 16.03.2013, 23:55
@Athembo

Ja, es ist auch nicht so wirklich gut. Ich habe da gerade eine etwas andere Befürchtung. Ich muss warten ...

0
Athembo 17.03.2013, 00:32
@anka95

Gut ,wie dem auch sei-ich drücke Dir die Daumen!!!!

0
anka95 17.03.2013, 12:56
@Athembo

Ja, das wird iwann wohl wieder, hoffe ich. Mal schauen was es morgen so gibt.

0

Schwindel kann verschiedene Ursachen haben. Hier gibt es zwei wesentliche Ursachen. Einmal kann es vom Ohr her kommen, weil hier der Gleichgewichtssinn liegt. Das kann bei Dir durchaus eine Ursache sein. Hier hilft aber der Besuch eines HNO-Arztes weiter.

Eine andere Ursache kann auch der Blutkreislauf (zu niedriger Blutdruck) sein. Hier wird dann das Gehirn nicht richtig mit Blut versorgt. Dies sollte dann aber ein Arzt abklären.

anka95 16.03.2013, 20:19

Ok, also hilft mir wohl nichts, außer auf die Ergebnisse vom Arzt zu warten.

0

Mit dem Infekt darfst Du nicht Oboe spielen.

Ich vermute, dass der Schwindel vom Spielen kommt - wie lange spielst Du denn schon? Hast Du etwas am Instrument oder an der Technik verändert?

anka95 16.03.2013, 22:17

Ok, ich wusste nicht das ich dann nicht Oboe spielen darf und habe es bis jetzt immer gemacht (Erkältung, Bronchitis...).

Der Schwindel war schon viel eher, da war nichts von einer Erkältung oder sonstigen Beschwerden außer dem Schwindel zu merken.

Die Technik musste ich im Januar noch wieder ein bisschen neu lernen, da ich längere Zeit aufgrund von Überbelastung in beiden Armen nicht spielen durfte, das klappt jetzt aber alles wieder super und das spielen ist nach wie vor kein Problem.

ich spiele jetzt 1 1/2 Jahre. Ich habe aber in Sachen Instrumente schon einige Vorerfahrung durch andere 8 (Blas)instrumente die ich spiele.

0
Landlilie 16.03.2013, 23:28
@anka95

das Problem ist, dass Du Dir mit dem Druck die Keime weiter in die Hohlräume presst. Und dann wird es immer schlimmer.

Kann der Schwindel von der Pause (Trainingsmangel) kommen? Nach Berichten meiner KollegInnen ist es ein spezielles Phänomen der Oboe, dass man zu viel Luft hat - es kann also durchaus sein, dass Du deswegen nur mit diesem Intrument Probleme hast.

Wenn Du groß bist, kommt der Kreislauf generell dazu. Wenn das Blut im Stehen absackt, ist der Weg zurück zum Gehirn besonders weit.

http://www.aok.de/bundesweit/gesundheit/59717.php?id=4097

0
anka95 16.03.2013, 23:52
@Landlilie

Ok, jetzt weiß ich es ja.

Eigentlich nicht, ich bin ja schnell wieder rein gekommen, und habe auch nicht direkt wieder jeden Tag gespielt, sondern langsam wieder angefangen.

Das stimmt, nur kann ich mich nur weil ich jetzt mal etwas größer bin, nicht die ganze Zeit hinsetzten .. :D

0
Landlilie 17.03.2013, 10:12
@anka95

Du kannst auch im Sitzen spielen und schauen, ob es Dir besser geht. Dafür hat auch Deine Lehrerin Verständnis.

0
anka95 17.03.2013, 12:56
@Landlilie

Ich habe es schon getestet, zu Hause spiele ich immer nur im sitzen und beim Orchester auch, es ist zumindest nicht mehr ganz so doll. Aber wirklich weg ist es dann auch nicht, das Gefühl wird nicht so starkt, das ich denke ich kipp gleich vom Stuhl und auch das Rauschen in den Ohren ist weg, der Rest aber weiterhin regelmäßig noch da.

0

meld dich mal bei qualimedic.de an. da bekommst du meist in kurzer zeit von richtigen ärzten auskunft. und das ist garantiert kostenfrei!

alles gute, es ist bestimmt nicht schlimm

anka95 16.03.2013, 20:09

Ich hoffe mal ... Danke

0

Was möchtest Du wissen?