Woher kommt der Hunger nach Selbstzerstörung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieser Wille zur Selbstzerstörung könnte dadurch kommen, dass:

1) du dich (ich schreib mal du anstatt man) unterschätzst, öfter schuldig fühlst oder überschätzst und deine Umgebung erkennt dich nicht an. 2) du mit irgendetwas unzufrieden bist und es nicht ändern kannst (Beziehung/ Menschen um dich/Geld...) und anstatt dich (deine Weltanschauung) zu ändern dich selbst zerstörst - was einfachher ist, aber das Problem an sich nicht löst 3) du hast eine unbewusste Aggression gegen irgendwas und anstatt Sache/anderer Mensch/ irgendeine Möglichkeit/ irgendein Talent usw. anzugreifen, blockierst du sie mit Selbstzerstörung. Lösung - Weltanschauung ändern, Rangliste der Werte revidieren, Aggression bekämpfen.

-- konkret kann ich dir nicht antworten, da ich zu wenig konkrete Infos habe. Gegen Schwermut hilft Nietzsche - meine Lieblingsdroge xD, Lasarev S.N. hat viele esoterische Bücher über sogenannte "Karma Diagnostik" geschrieben, ich habe ein Paar gelesen - manchmal enthalten sie viel zu viel Esoterik, aber die geistige Grundlage und das, wonach diese Diagnostik hinausläuft - das macht die Bücher lesenswert!

Ich bin in Therapie! Und als krank brauche ich mich nicht betiteln lassen, nur wegen solch einer Frage! Dann hieße das ja, dass jeder Raucher, Drogensüchtige Borderline hat. Finde ich total dämlich jemanden so abzustempeln und solche unnützen Antworten zu geben. Ist wohl das falsche Forum für Philosophie.

Vielleicht weil du das gefühl hast das das irgendwie für dich spannend sein kann. Das dir dein leben etwas langwelig erscheint, mit asthma, dass du was erleben willst. Anders könnte ich mir das ned vorstellen,w eils echt eigentlich ne schlechte und blöde idee wäre mit solchen menschen gerne kontakt zu haben.

Was möchtest Du wissen?