Woher kommt der Hass der extremen Linken und Grünen auf die Polizei?

13 Antworten

Gewaltbereitschaft seitens politisch linker Gruppierungen liegen idR in der Ablehnung des staatlichen Systems begründet. Allerdings trifft das fast ausschließlich auf die "gewaltbereite, autonome Szene" zu, welche nur einen kleinen Teil des linken Spektrums abdeckt.

Zitat aus der Informationsseite der Homepage der polizeilichen Kriminalprävention:

Charakteristisch für die gewaltbereite anarchistische Szene ist ihre  Verweigerungs- und Protesthaltung gegenüber den bestehenden politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen.  Gewalt gilt als legitim, um politische Ziele durchzusetzen und wird als „unverzichtbares Mittel“ gegen die „strukturelle Gewalt“ des Staates gerechtfertigt.

Mit den Parteien "Die Linke" oder gar "Bündnis 90/Die Grünen" hat das erst einmal nichts zu tun.

Danke an alle anderen Antworter, die den rechten Troll nicht gefüttert haben.

Die Grünen hassen die Polizei selbstverständlich nicht (sie haben sogar Polizisten unter ihren Abgeordnbeten).

Was die Vorgänge in Connewitz angeht, wir haben mittlerweile den 8. Januar, es wäre möglich und sinnvoll gewesen, sich vor Verfassen dieses Beitrags einmal die neuesten Erkenntnisse über den tatsächlichen Ablauf anzueignen. Die ersten Darstellungen waren nicht in allen Teilen sachgerecht.

Woher kommt dieser unsägliche Hass auf unsere Gesetzeshüter?

Weil unsere Gesetzeshüter laut der extremen Linksidioten ein Symbol für eine kapitalistische Diktatur darstellen. Alles was nicht wie sie extremst links ist, ist kapitalistisch, unterdrückerisch und wartet nur drauf, beseitigt zu werden.

Derweil jedoch stellen genau die selben Gesetzeshüter laut der extremen Rechtshirnamöben ein Symbol für einen linksversifften Unterdrückerstaat dar, der durch Umvolkung seine Bevölkerung austauchen will und den linken Vorschub gewährt und somit Verrat am Volk begeht.

Beide Extreme fühlen sich berufen, für ihren Wahn Menschen töten zu dürfen, um ihre gewünschte Weltordnung zu etablieren.

Anderstlautende Meinungen sind jeweils nicht gestattet, wer anderer Meinung ist, ist damit automatisch bereits der Feind und muss beseitigt werden. Meinungsfreiheit hat man nur selbst, alle anderen nicht, die haben sich gefälligst der eigegen anzugleichen oder aber die Klappe zu halten. Wer in den Diensten derer steht, die sich nicht angleichen, ist nicht mehr Mensch sondern nichts wert.

Der eigentliche, tiefere Grund liegt genau darin begründet, dass die alle massivst einen anner Gräsche haben.

Das mit den Grünen..... nunja ich vermisse schon deutliche Statements gegen Gewalt gegen Polizeibeamte durch vor allen Dingen den fundamentalistischen Flügel der Grünen wie auch der Linken. Dort sagt man dazu gar nichts - und dazu nichts zu sagen ist genau so wie eine Zustimmung zu werten.

Um das abzuschließen (in dem verschwundenen Dialog beschriebst du ein persönliches Erlebnis):

In keinem der Beiträge, die ich von dir kenne, hast du jemals Glaubwürdigkeit vermittelt.

Ich weiß nicht, warum du das erzählst. Naheliegend ist, dass es nicht oder so nicht stimmt.

Stimmt es doch, macht es keinen deiner Beiträge dieses Threads inhaltlich besser. Du kannst einfach nicht von einem einzelnen Angreifer oder einem Mob ihm Gleichgesinnter darauf schließen, alle Grünen hassten die Polizei.

1
@Silicium58

Ich schließe NICHT darauf, dass alle Grünen die Polizei hassen.

Keinen Meter.

Ich schließe darauf, dass einige Grüne uns Linke meiner Meinung nach sich nicht genug gegen Gewalt positionieren - oder gar nicht.

Einige tun dies, sehr viele jdoch leider nicht.

Und dieses nicht Postitionieren stört mich, denn es demotiviert gewisses hirnverbranntes Klientel nicht, es ermutigt dieses.

Wenn sich heute der linkeste der Linken und der fundamentalistischste der Fundis öffentlich hinstellen würden und sagen - Gewalt - egal warum und wer gegen wen - ist niemals gut und in jedem Fall ohne jede Ausnahme stets zu verdammen und es gibt weder Grund noch Entschuldigung für sowas, würde ich das nicht schließen.

Und das gilt für die rechten Heinis auch und genau im selben Umfang, ich vermisse auch von dort genau die gleiche Aussage.

Und wer das nicht tut, egal ob weit links oder rechts, solidarisiert sich damit automatisch mit solchen Begebenheiten und wird damit moralisch Mittäter.

Wir bekommen Gewalt nicht eingedämmt durch Panzerung und Polizei, wir bekommen Gewalt nur eingedämmt durch Einsicht. Diese zu generieren ist Aufgabe eines jeden, der mit öffentlicher Meinung zu tun hat. Wer dies dort nicht tut, ist ebenfalls Gewalttäter.

Darauf wollte ich hinweisen.

1
@feinerle
Ich schließe NICHT darauf, dass alle Grünen die Polizei hassen

Formal doch.

Du antwortest auf die idiotische Prämisse des Fragestellers, als ob es sich dabei um eine belastbare Tatsachenbehauptung handelte.

Ich schließe darauf, dass einige Grüne uns Linke meiner Meinung nach sich nicht genug gegen Gewalt positionieren - oder gar nicht.

Das nehme ich anders wahr. Vielleicht entsteht der Eindruck, weil (auch) Grüne die Berichterstattung der eingeborenen Polizei scharf kritisieren - als Meldung in den Medien steht das dann im Vordergrund.

Davon abgesehen bleibt ein zentraler Kritikpunkt unberührt: Auch wenn du den linkesten Linken (und ihren blauen äh braunen Gegenparts und allen dazwischen) anlastest, keinen heiligen Schwur auf den fundamentalen Pazifismus zu leisten, ergibt sich immer noch keine logische Konsequenz zu der von dir offen akzeptierten Prämisse des Fragestellers.

1
@Silicium58

Der Fragesteller behauptet dies mit seiner Fragenbeschreibung pauschalisierend sicherlich.

Ich meinerseits kann einzelne Grüne ausmachen, welche sich in dieser Frage zu meiner Zufriedenheit positionieren, andere tun dies nicht.

Und nochmal, ich sperche genau und nur diese an, die dies so nicht tun. Ich bin der Meinung - und tue diese kund - dass jeder, der dies nicht im ausreichenden Maße tut, moralisch eine Mitschuld zuzurechnen ist.

Dies ist meine Meinung und zu der stehe ich - unabhängig davon, dass der Fragesteller dies sodann unterschwellig für alle Parteigenossen der Grünen so behaupten mag.

"Die Grünen" als Partei werden mir jedoch dadurch, dass sich einige ihrer Mitglieder eindeutig gegen Gewalt zur Durchsetzung politischer Ziele positionieren, nicht sympatischer, weil es einige eben nicht tun. Solange da nur einer rumschwirrt, ist für mich der ganze Haufen komplett unwählbar. Aber dies ist auch nur meine Meinung und muss nicht für andere gelten.

1
@feinerle

Wenn ich davon ausgehe, dass du kein totales Pazifismusbekenntnis einforderst (würde ich niemals leisten wollen), sondern ein Statement zur Abkehr von sinn- und wahlloser Gewalt, würde dein Ansinnen nachvollziehbarer. Überhaupt finde ich, dass du deine Inhalte nicht präzise vermittelst, was (z.B. eben) auch schärfere Kritik auf sich ziehen kann.

Die Grünen werden deine mangelnde Sympathie wohl verkraften.

1

Was genau soll das mit den Grünen zu tun haben? Bei den Linksextremisten dürfte es daran liegen, das die Polizei für sie den Staat verkörpert. Dass die Polizeibeamten sterben sollten, enstpringt auch deiner Phantasie.

ach tatsächlich? also mit gefährlichen knallkörpern, steinen oder ähnliches auf menschen schmeissen beinhaltet deiner meinung nach keine tötungsabsicht.

sondern? das musst mir jetzt erklären

1
@asx400

Es besteht immer noch ein Unterschied zwischen der Inkaufnahme von Verletzungern und der Absicht, jemanden zu töten

2
@Oponn

sei mir nicht bös. wenn ich mit sprengstoff menschen bewerfe gehe ich davon aus, dass es tote geben kann. ebenso mit steinen oder flaschen.

0
@Oponn

"dann gehe ich davon aus" impliziert, dass ich in dieser situation von toten ausgehen kann, wenn ich sowas machen würde.

wo du da rausliest, dass ich einer von den irren bin, sehe ich nicht

0
@asx400

Du kannsten ihnen ja nicht in den Kopf gucken oder? Vielleicht wollten sie die Polizisten einfach nur schwer verletzen? Das wissen nur die Täter.

0
@asx400

Welche Relevanz besitzt es, wovon du ausgehst?

1
@Oponn

im sinne eines normaldenkenden menschen hat das sehrwohl relevanz.

da du ziemlich eigenartig auf das thema reagierst, vermute ich mal, dass du entweder ein sympathisant solcher ausschreitungen bist, oder einfach nicht den ernst solcher taten verstehen kannst.

0
@Kleingeldzxhler

wenn ich mit ner waffe auf jemand schiesse kann man also auch davon ausgehen, dass ich den ja nur verletzen wollte....wird es aber in der praxis nicht spielen

0
@asx400

Aha, es hat also Relevanz. Du kannst nur nicht sagen welche. Warum nur?

Deine Vermutungen sind niedlich aber absurd.

1
@Oponn

Kann’s sein dass du dich argumentativ in die Enge getrieben fühlst?

0
@asx400

Und wenn ich erst eine Atombombe werfe. Oder die Erde sprenge. Was da nicht alles passieren könnte. Hat aber wenig mit den Vorkommnissen zu tun.

1
@Oponn

dir is schon klar, dass du nur unsinn sprichst, oder? ^^

0
@asx400

Na, wenn du das sagst, dann bin ich natürlich von deiner überragenden Argumentation völlig geplättet.

Nicht.

1
@Oponn

Weil du offensichtlich meinst dich wie ein Grundschüler verhalten zu müssen. Die Person oben hat doch lediglich etwas gesagt, woraufhin man normal diskutieren und sich nicht wie ein Zweitklässler verhalten muss.

0
@asx400

und jetzt vergleichen wir Schusswaffen mit Böllern, Steinen und Flaschen?

interessant.
wie gesagt, ob sie die Polizisten Töten wollten, oder einfach für immer ans Bett fesseln wollten können wir nicht beurteilen, sondern nur die.
Aber wie auch immer, sind es geisteskranke Vollidioten.

1
@Paul1x

Welche Person hat was gesagt? Für eine normale Diskussion bedarf es eines Argumentes über welches man diskutieren könnte. asx400 hat nur irgendetwas behauptet und bleibt jeglichen Beleg schuldig.

1
@Kleingeldzxhler

stell dich nicht so dumm. wenn ich jemand steine an den kopf werfe kannst damit rechnen dass er entweder schwerverletzt, oder tot ist.

ebneso wenn ich auf jemand schiesse. vom vergleich her ist es dasselbe.

0
@Oponn

ok. lass ich mal so stehn. schönen tag noch ;)

0
@asx400

Nein, das ist es eben nicht. Wenn Steine auf ein Gruppe Polizisten in voller Schutzmontur geworfen werden, ist es eben etwas anderes als direkt auf eine Person zu schiessen.

2
@Oponn

Ich denke dazu ist nichts mehr zu sagen. Auch wenn du mit deiner letzten Aussage recht hast, könnte man hier eine normale Diskussion drüber führen und du könntest auf deinen Gegenüber eingehen.

Aber so wie viele deiner anderen Kommentare unter Beiträgen: Einfach nur kindisches dumm rumgelabere...

1
@asx400

Du lieferst also weiterhin keinen Beleg für deine Behauptung.

1
@asx400

Du sagst es ja, schwerverletzt... aber wie gesagt, alles Vollidioten. Bin ich ja ganz bei dir. Ich will die ja auch garnicht in Schutznehmen. Trotzdem ist es eine sehr sehr krasse Anschuldigung.

Wir einigen uns jetzt einfach auf Vollidioten und gut ist😉

0
@Paul1x

Du erläuterst immer noch nicht, worauf ich eingehen sollte. Auf eine unbelegte Behauptung? Warum?

Aber so wie viele deiner anderen Kommentare unter Beiträgen: Einfach nur kindisches dumm rumgelabere...

Sagt der, von dem bisher nicht ein hilfreicher Satz kam. DH

1
@asx400
wenn ich mit sprengstoff menschen bewerfe gehe ich davon aus, dass es tote geben kann.

Menge und Qualität des Sprengstoffs spielen dabei keine Rolle?

1
@Silicium58

Hallo zusammen, 

wir haben hier gerade Kommentare entfernt. Bitte achtet auch in hitzigen und emotionalen Diskussionen darauf, sachlich und respektvoll miteinander umzugehen. Beleidigungen und ausfallende Bemerkungen sind bei uns nicht erwünscht, denn sie führen nicht zu einem sinnvollen Austausch. Solche Beiträge löschen wir. Bitte schaut diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Danke Euch! :-)

Ted vom gutefrage Support

0

Was möchtest Du wissen?