Woher kommt der fade Beigeschmack des Wortes "Gutmensch"?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast deine Frage schon verständlich gestellt und ich habe da auch schon oft darüber nachgedacht.

Es geht den Benutzern dieses Worts darum Menschen die hilfsbereit, offen und tolerant sind als dümmlich und naiv darzustellten um ihre eigene Meinung als die einzig richtige hervorzuheben.

Gerne wird es dann angewendet, wenn richtige Argemente nicht vorhanden sind.

ich kenne das eher von gutmenschen - dass sie das brauchen, was besseres zu sein.

tu gutes und sprich drüber - so in etwa.

0

Danke dir, aber auch den anderen für eure tollen Antworten!

0

Wenn ich dir auf höchst sarkastische Weise sage, was du doch für ein toller Mensch bist, wirst du das auch nicht positiv aufnehmen.                               

Das Wort Gutmensch gibt es so ja nicht und durch die ganzen Medien und Kommentaren in denen dieses Wort benutz wird, wirst du schon erkannt haben, welcher  Zweck eigentlich hinter diesem Wort steht. Reine Provokation. Deswegen weißt du, dass es nicht positiv gemeint ist.

Ich sehe das genauso wie Du. Ich wurde auch schon als Gutmensch “beleidigt“.

Man könnte fast meinen das man sich dafür schämen muß das man sich Gedanken um andere mache und helfen will.

Was möchtest Du wissen?