Woher kommt der Begriff "blau machen"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Bezeichnung geht zurück auf eine arbeitsbedingte Pause bei den Wollfärbern. Man färbte die Wolle mit dem Färberwaid ein, einem an der Luft bläuenden Farbstoff, der mit Urin versetzt wurde und ließ sie über Nacht im Farbbad, um sie dann am nächsten Tag trocknen zu lassen, währenddessen sich die blaue Farbtönung des Farbstoffs entwickelte. Im Mittelalter war der genaue chemische Ablauf noch nicht bekannt, die Färber wussten allerdings, dass die Farbstoffausbeute durch die Zugabe von Alkohol verbessert werden konnte. Dieser wurde nun aber nicht einfach so zugegeben, sondern wie in alten Rezepten vermerkt wurde, eignete sich Urin von Männern, die viel Alkohol getrunken hatten, besonders gut. Blaufärben war also - abgesehen vom Gestank - eine angenehme Arbeit im Freien, bei der es auch noch reichlich Alkoholisches zu trinken gab. Wenn die Färber also betrunken waren, dann wusste jeder, dass diese blau machen. Diese Färbemethode wurde Anfang des 18. Jhd. abgelöst, die Redewendung "blau machen" blieb aber erhalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Blau_machen#Blau_machen

Bei der Sendung "Mit der Maus kam das schon 20 mal.(Auch Fernsehen bildet).Kommt von den Färbern.(Textilien und Stoffe)Die haben am Wochenende ihre Brühe zum Färben eingerührt ihre Stoffe da reingehaun und am Montag musste die ganze Sosse vor sich hingammeln.Da die früher fast alles Blau gefärbt haben,hieß es Montag wird BLAU gemacht

umgangssprachlich; Zur Herkunft gibt es unterschiedliche Deutungen (im Folgenden Hinweise von Nutzern): 1. Zur Herstellung der Farbe Blau wurde früher viel Urin gebraucht. Dieses wurde mittels hohem Bierkonsum angeregt und hatte zur Folge, dass die Färber am nächsten Tag meist nicht arbeiten konnten, da sie "blau gemacht" haben 2. Für die Herstellung der Farbe blau wurde früher sehr viel Zeit benötigt. Zwischen den Arbeitsvorgängen gab es lange Ruhezeiten (siehe auch "blauen Montag machen")

Quelle: http://www.redensarten-index.de

Was möchtest Du wissen?