Woher kommt der Ausdruck "Weißert" oder "Weißen" oder "Weißertwecken"?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe bei Lycos IQ das hier gefunden:

ein langes (traditionell bis zwölf Meter!), süßes, aus Weizenmehl gebackenes Brot (Weisertwecken), das als Geschenk zur Geburt eines Kindes der Wöchnerin zur baldigen Stärkung überbracht wird (überliefert aus Zeiten, da Weizenmehlgebäck noch nicht alltäglich war); im Weiteren wächst sich die Geschenkübergabe zum fröhlichen Beisammensein („zum Weisert gehen“) aus, denn Gäste, die solch ein laaaanges Brot anschleppen, lassen sich allzugerne mit einer Brotzeit belohnen.

Was möchtest Du wissen?