Woher kommt der Ausdruck Mehl gehabt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt aus alten Zeiten, als Brot das tägliche Nahrungsmittel war.

Wer Mehl hatte, hatte auch genug zu essen. Und also Glück.

Anderes Sprichwort: Wem das Mehl knapp ist, der sollte kein Brot backen.

kenn ich als: dumm hat mehl.

entspricht etwa dem vielleicht bekannteren spruch: der dümmste bauer hat die größten kartoffeln.

bedeutet etwa, dass jemand mehr glück hat, als ihm (nach meinung seiner netten mitmenschen) zusteht :)

Mehl gehabt sagt man in Thüringen, das bedeutet dort "Glück gehabt"

den ausdruck gibt es überhaupt nicht!!!!!!!!!


falls hier irgendjemand gerade auf Pro7 Schlag den Star schaut, da wurde der Begriff nämlich gerade eben gebraucht, was mich auf diese Frage gebracht hat.

0

Da hast Du aber Mehl gehabt, dass Falschaussagen hier nicht kostenpflichtig sind.
Natürlich gibt es den Ausdruck. Ich habe ihn schon hundert mal verwendet und hunderTE mal gehört!

0
@Oubyi, UserMod Light

ich auch, aber bei manchen gilt eben noch: Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht.

0

Was möchtest Du wissen?