http://www.etymologie.info/~e/d_/de-unterg.html liefert die Antwort:

Erklärung: rünstig, blutrünstig, Runse

"blutrünstig" bedeutet "gierig nach Blut, schauerlich". Entstand aus dem mhd. "bluotruns" oder "bluotrunsic", was soviel bedeutet wie "blutig wund", eigentlich "das Rinnen des Blutes". Und Menschen, die dieses Blut gern "rinnen" sehen, werden eben als "blutrünstig" bezeichnet. Interessant – vor allem weil im österreichischen Sprachraum noch erhalten – daß auch das Wort "Runse" dieses "Rinnen" noch enthalten hat. Die "Runse" ist so etwas wie ein "Rinnsal", womit wir wieder beim "Rinnen" wären.

blutrünstig "blutgierig, schauerlich": Die neuhochdeutsche Form hat sich über spätmittelhochdeutsch blutrünstec aus mittelhochdeutsch bluodruns[ic] "blutig wund" entwickelt. Dieses Adjektiv ist abgeleitet von mittelhochdeutschen bluotruns[t] "Blutfluss, blutende Wunde", eigentlich "Rinnen des Blutes". Der zweite Bestandteil gehört zu dem unter rinnen behandelten Verb, beachte oberdeutsch mundartlich Runse "Rinne (an Berghängen)"

Siehe: Duden, Das Herkunftswörterbuch, Etymologie der deutschen Sprache, 2 überarbeitete Auflage von 1989

Finde ich super, auch noch Quelle schön angegeben! Echt vorbildlich! :)

0

was hest blutrünstig

Was möchtest Du wissen?