Woher kommt das wasser vom Wasserfall?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

1.Wenn du mal bei Gelegenheit nach oben guckst, und da so Dinger siehst, die man Wolken nennt: Manchmal fallen da Tropfen raus, und die nennt man Regen. Und dieser Regen führt auf Umwegen zu Bächen, Flüssen und eben auch zu Wasserfällen. 2.Es kann verschiedene Quellen haben. Aus der Erde , aus einem Berg heraus wo es unterirdische Flüsse gibt(Ich weiß nicht wie ich das am besten erklären kann)oder auch von Schneeschmelze in den Bergen.

Auch ein Wasserfall kann mal versiegen. Wenn es zu trocken ist im Sommer.

Ich meine, das kann doch nicht mit einer Pumpe betrieben werden, wie in einem zimmerbrunnen.

Doch, genau das ist der Punkt. Durch die Sonneneinstrahlung einerseits und dem kalten Weltall andererseits ist unsere Erde nicht im thermodynamischen Gleichgewicht. Die Sonne ist die Pumpe. Auf dem Boden ist es warm; dort verdunstet ständig Wasser. Nach oben wird es ständig kälter (in erster Näherung); dort kondensiert das Wasser wieder. Es bilden sich Wolken die früher oder später abregnen. Also bekommt ein Fluss ständig frisches Wasser aus der Quelle und Nebenläufen. Das Wasser fließt bergab. An einem plötzlichen Bodenkante fließt das Wasser als Wasserfall.

Ein Wasserfall ist einfach nur ein Teil eines Flusses, wo das Wasser nicht horizontal fließt, sondern vertikal fällt. Ein Fluss hat eine Quelle, üblicherweise in de Bergen, wo Wasser aus dem Erdreich kommt. Da rein gekommen ist es durch Regen.

Nimmt man denn heute in der Schule nicht mehr den Wasserkreislauf durch?

Es kann verschiedene Quellen haben. Aus der Erde , aus einem Berg heraus wo es unterirdische Flüsse gibt(Ich weiß nicht wie ich das am besten erklären kann)oder auch von Schneeschmelze in den Bergen.

Auch ein Wasserfall kann mal versiegen. Wenn es zu trocken ist im Sommer.

Ich denke es kommt aus einer Qelle im Gebirge daraus wird ein Bach der irgend wann zum Fluß wird und dann sich einen Weg vom Gebirge z.B, sucht Dann an einer Stelle in Form eines Wasserfalls eine Steile Wand herunter fällt und weiter durchs Land läuft um dann irgend wann mal ins Meer oder einen anderen großen Fluß zu münden. L.G.

ein fluss geht doch auch nicht einfach aus......das wasser kommt aus einer quelle, es regnet und das regenwasser gelangt in das grundwassser und kommt wieder aus der quelle

"Oben" ist ein Fluß oder ein Bach, der dann an einem steilen Abhang als Wasserfall in die Tiefe stürzt und "unten" als Fluss bzw. Bach weiterfließt. Diese Flüsse haben wie jeder Fluss ohne Wasserfall eine Quelle.

Das Wasser läuft durch einen ewig langen Fluss der irgendwo am Meer anfängt

bennidrehdich 29.03.2012, 12:02

du meinst aufhört! Wasser fließt ja nicht nach oben

0

Wenn du mal bei Gelegenheit nach oben guckst, und da so Dinger siehst, die man Wolken nennt: Manchmal fallen da Tropfen raus, und die nennt man Regen. Und dieser Regen führt auf Umwegen zu Bächen, Flüssen und eben auch zu Wasserfällen.

PeVau 29.03.2012, 12:17

Ha, ... wieder was gelernt. Danke Frank! ;-))

0

goole mal: kreislauf des wassers

Wasserfälle

Schon immer ging von Wasserfällen eine große Faszination auf uns Menschen aus. Woher rührt das? Natürlich sind Wasserfälle oft schön, kraftvoll und farbenprächtig. Oder einfach imposant, geheimnisvoll und romantisch. Auf jeden Fall aber zeigen sie - deutlicher als Flüsse, Seen oder Meere - die ungeheure Kraft, die in jedem einzelnen, kleinen Wassertropfen steckt, und vermutlich beruht die Faszination Wasserfall genau auf dieser Tatsache: dass aus ganz Kleinem ganz Großes werden kann...

und weiterlesen kannst du, wenn du den untenstehenden Link anklickst

schmelzwasser von den bergen

kann doch nicht mit einer Pumpe betrieben werden, wie in einem zimmerbrunnen

Wie, glaubst Du, kommen Wolken an den Himmel? Mit einem Fahrstuhl?

Aus einer Quelle aus der Erde

Was möchtest Du wissen?