Woher kommt das kribbeln im Mund wenn ich einen Apfel esse?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gewöhnlich sind selbst frische Lebensmittel wie der ungespritzte Apfel vom Wochenmarkt viel weniger berechenbar als es aus medizinischer Sicht wünschenswert wäre. Stephanie von Frankenberg, Medizin-Soziologin am Sozialpädiatrischen Zentrum in Oberhausen, erzählt aus der Praxis: "Manchmal sind es nur bestimmte Apfelsorten, die gesundheitliche Probleme bereiten; teilweise ist ein Unterschied zwischen geschälten und ungeschälten Äpfeln feststellbar. Und einige Kinder vertragen ganze Äpfel nicht, können sie aber gerieben essen."

Für den Chemiker hat diese Beobachtung wenig Mysteriöses. Tatsächlich sind die bisher bekannten Allergieauslöser in verschiedenen Apfelsorten in unterschiedlicher Menge enthalten. Beim Golden Delicious nimmt diese Menge beispielsweise mit der Reife der Frucht zu. Das häufigste Allergen des Apfels ist ein Eiweiß. Es wird als "Mal d1" bezeichnet. Mal d1 ist sehr empfindlich. Bei Beschädigung der Apfelzellen reagiert es sogar mit den apfeleigenen Phenolverbindungen. So auch beim Reiben. Dabei entstehen neue Verbindungen, die jetzt völlig harmlos sind. Allein durch die küchentechnische Verarbeitung können also nachhaltige Veränderungen in der Allergenität eintreten. Da ist es eigentlich kein Wunder, wenn Patienten überzeugt sind, Äpfel nicht zu vertragen, im Allergietest mit den phenolkonservierten Lösungen aber nichts nachgewiesen wird.

http://www.dradio.de/dlr/sendungen/mahlzeit/299575/

Danke! DH!

0

bei mir ist es eine unverträglichkeit. ich kann z.b. nur die boskop-äpfel essen, bei allen anderen die ich bis jetzt gegessen habe kriege ich auch das kribbeln. Hast du auch eine allergie gegen nüsse? das hängt da nämlich zusammen (meist auch noch verschiedene meeresfrücht).

Danke, ich wusste nicht dass dies im Zusammenhang steht, trifft aber beides zu. Bin gegen Haselnüsse allergisch und bei Äpfeln kribbelts auch...

MfG!

DH

0

Also ich hab das auch, das ist bei mir nicht nur bei Äpfeln (bei denen hatte ich es lange Zeit gar nicht) sondern auch bei anderen Sachen z.B. wie schon erwähnt Nüsse, Gurken, hatte es aber auch schon mal bei einem Nudelgericht und bei einem Leberkäs mit Pommes, letzteres hat sogar zu schweren Schluckbeschwerden geführt (so wie wenn man zu hastig ißt), obwohl ich Nudeln und Leberkäse mit Pommes eigentlich vertrage, da hatte ich die Beschwerden nur einmal. Deswegen hab ich mal gegoogelt und bin auf das Phänomen Kreuzreaktionen gestoßen. Diese rühren daher, daß man eigentlich Pollenallergiker ist und bestimmte Stoffe in besagten Lebensmitteln, der Stoffzusammensetzung der Pollen ähneln und dadurch diese allergische Reaktion auslösen. Ich denke, daß es bei mir sowas ist, allerdings war ich noch nicht beim Arzt deswegen also nur ne Vermutung

Hallo Xander,

das hört sich ganz nach einer Allergie gegen Äpfel an. Es wäre möglich, dass Du nicht nur gegen Äpfel, sondern auch gegen Nüsse und evtl. Mandeln allergisch reagierst. Das kannst Du ja mal ausprobieren.

Gruß uric

Was möchtest Du wissen?