Woher kommen unsere vielen heutigen Hunderassen?

9 Antworten

Die Füchse gehören in die Reihe nicht rein. Sie haben bei der Entstehung der Hunde nicht mitgemischt. DAs war der Wolf.

Tja, wieso es so viele Hunderassen gibt? 30.000 Jahre sind halt eine lange Zeit. Mindestens 30000 Jahre. Vielleicht sind es sogar 70.000 Jahre. Jedenfalls reicht die Zeit.

Da Wölfe verschiedene Farben tragen, gibt es somit auch verschiedene größen und Aussehen.

Ich komme direkt zum Punkt:

Du könntest jetzt 2 verschieden Rassige Hunde kreuzen. Wenn ein Welpenpaar genau gleich aussieht, züchtest du dieses weiter. Bleibt das aussehen gleich, neue oder bereits vorhandene Rasse. Keine Rassen sind eig. reinrassig. Nur komplett anders Aussehende.

em Menschen näherten sich zunächst wenige Wölfe an. Diese Wölfe, die in der Nahe oder mit den Menschen lebten, paarten sich miteinander. Dabei wurde nur ein begrenzter Genbestand weitervererbt. Durch Mutationen traten verschiedenste Merkmale, wie etwa kurze Beine oder ein weißes Fell auf. In der Natur konnten solche Nachkommen wegen des Selektionsdrucks nicht überlebt. Wölfe mit kurzen Beinen etwa wären in der freien Wildbahn Opfer von anderen Tieren geworden und verschwunden. In dem geschützten Umfeld, das der Mensch den Tieren bot, vermehrten sie sich jedoch in allen möglichen Gestalten.

wenn mutter natur nicht veränderungen im erbgut aller lebewesen zulassen würde, dann wären wir heute alle noch amöben im meer.

das nennt man "züchten" in dem man die evolution nicht dem zufall überlässt, sondern bestimmte merkmale über viele generationen von tieren gezielt verstärkt oder auch ausmerzt.

Z.b willst du einen Hund mit starken Jagdtrieb. Dann werden die Hunde verpaart, die den stärksten Jagdtrieb haben. 

Mit dem aussehen ist es das selbe

Was möchtest Du wissen?