Woher kommen immer all die Fruchtfliegen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, bei Fruchtfliegen dauert die Entwicklung vom Ei zu Fliege nur 7-9 Tage je nach Außentemperatur. Sie ernähren sich als Junglarven von den Bakterien, die Obst und Gemüse zersetzen und erst im 3 Larvenstadium von der Frucht selbst. Im Herbst gibt es einfach deutlich mehr von ihnen, da sie vom Fallobst ein sehr hohes Nahrungsangebot haben. da sie so klein sind ist es kein Problem für sie in die Wohnung zu kommen. Häufig ist das gekauft Obst auch schon befallen, ohne dass man es sieht (oder schmeckt). Da kannst du im Herbst so viel putzen wie du willst, die Viecher sind da. Das Obst solltest du nicht offen herumstehen lassen, im Kühlschrank ist es besser aufgehoben, da ist es den Fliegen zu kalt. Wenn du viele Fruchfliegen hast, dann bau dir eine Fliegenfalle: eine Schälchen mit Wasser, 2 Essl. Essig und 1 Tropfen Spüli. Der Essiggeruch zieht die Fliegen an, durch das Spüli hat das Wasser keine Oberflächenspannung mehr und die Fliegen ertrinken.

Ich hasse die Viecher auch. Hatte letztens auch ne Plage, trotz akribischer Sauberkeit in der Küche. Am besten hilft eine Obstglocke, sodass das Obst nicht mehr offen herumsteht. Dann verschwinden auch die Fliegen so schnell wieder, wie sie aufgetaucht sind.

Von draußen. Die passen durchs Fliegengitter und sind auf der Suche nach gut riechenden Sachen (Obstschalen, Brot, Getränkereste in Gläsern, verkleckerter Saft...)

Was möchtest Du wissen?