woher kommen eig die nudeln wierklich?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wurden Verfahren zur Nudelherstellung sowie Nudelgerichte in Südeuropa und Ostasien unabhängig voneinander entwickelt. Teilweise wird die Auffassung vertreten, Marco Polo habe die Nudeln aus China mitgebracht. Tatsächlich gibt es in Europa jedoch bereits seit der griechischen Antike Nudelgerichte, und in etruskischen Gräbern fand man Abbildungen von Geräten zur Nudelherstellung. Auch berichtet der Geograph Al-Idrisi im 12. Jahrhundert, dass in Sizilien eine fadenförmige Speise aus Mehl in großen Mengen hergestellt werde. Die älteste Nudelfabrik Deutschlands ist die 1793 gegründete Erfurter Teigwarenfabrik.

In Lajia, einem großen prähistorischen Dorf (200.000 Quadratmeter) am Gelben Fluss im Nordwesten Chinas, wurden bei Ausgrabungen 4000 Jahre alte Nudeln aus Rispenhirse (Panicum miliaceum) und Kolbenhirse (Setaria italica) in einer versiegelten Steingutschale (Ausmaße: 500 × 3 mm) geborgen.

Das Wort „Nudel“ leitet sich (ebenso wie „Knödel“) etymologisch von lat. nodus („Knoten“) ab.[1]

Quelle: Wikipedia

wow, was du alles weißt und wie schnell du tippsen kannst! schwerbeeindrucktbin. :-)

0
@ichnur

@ ichnur: das Verfahren nennt sich "Copy&Paste". Sie hat doch drunter geschrieben, das es aus Wikipedia ist.

0
@butz1510

Genaus so ist es: Auf Wiki nachgeschaut - Copy and Paste und TARAA: Fertig ist die Info! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?