Woher kommen die weißen Flecken auf Pflastersteinen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Betonsteinen kommt es oft zu Kalkausblühungen. D.h. der überschüssige Kalk im Beton wird bei genügend feuchtigkeit im Stein gelöst. Wasser verdunstet, der Kalk wird im Wasser nach oben transportiert und verbleibt an der Oberfläche. Das verursacht weiße Flecken, die ein bißchen wie ein Batikmuster aussehen. Kalk kann mit Säure gelöst werden. Oder auch mit Zementschleierentferner aus dem Baumarkt.

Sind die Pflecken erhaben? Oder eher wie aufgemahlt?

0

•Keine Säuren verwenden! Diese lösen zwar die Salzablagerungen, aber auch die Oberfläche der Betonpflastersteine. Auch Betonfarbe verträgt Säure nicht. Wenn Säure verwendet wird, erst an einer weniger sichtbaren Stelle testen! Also vorsichtig mit Säure.

propiers mal mit einen hochdruckreiniger denen auf den pilz zu rücken, sieh auf mal unter www.gartenforum.de nach. eventull unter suche pflastesteine eingeben

Wie kann ich Spinnenkot von Pflastersteinen entfernen?

Rund um unser Haus, vor allem am Dach leben, besonders jetzt im Herbst, ganz viele Spinnen. Leider bekommen wir den Spinnenkot, der sich rund um das Haus auf dem dunkelgrauen Pflaster (Beton) und den Steinstufen (auch Beton) verteilt, nicht mehr weg. Wir haben es nicht nur mit Wasser, sondern auch schon mit Soda und Seife, sowie mit Teppichreiniger und Waschmittel versucht. Hat jemand vielleicht einen Tipp, wie die hässlichen Flecken doch noch weggehen?

...zur Frage

Häufige Moosarten

Hallo kennt ihr häufige Moosarten und könnt sie mir nennen? :) Am besten Moos das in Mischwäldern vorkommt? Wir haben Waldstücke mit unserer Klasse im naheliegenden Wald abgegrenzt und ich überlege noch welches Moos das sein kann dass da ist.. :s Ist aber keinehausaufage, wollte ich nur eben sagen :)

LG Naomi

Danke schonmal im Voraus ^-^

...zur Frage

leberfleck mit weißem rand und pflaster

Hallo, ich habe einen leberfleck an der hüfte.diesen habe ich mir vor einer Woche unbewusst aufgescheuert.also pflaster drauf fertig.von dem pflaster habe ich dann rote flecken im Umkreis bekommen so auch um den leberfleck herum! Jetzt gehen die roten flecken langsam zurück und um den leberfleck hat sich ein weißer rand gebildet.der leberfleck tut nicht weh, Nässe nicht, er hat nur ein schorfschicht bekommen.sollte ich damit schnellsten zum Arzt gehen oder heilt das weiter von alleine ab?

...zur Frage

Gelber Granit Reinigung / Imprägnierung

Ich habe eine grössere Fläche mit Platten aus gelbem Granit mit rauer Oberfläche, die - neben anderen Verunreinigungen - mit der Zeit schwarze Flecken bekam. Die Flecken sind nur sehr schlecht bis gar nicht mit dem Hochdruckreiniger oder mit Javelwasser und Bürste wegzukriegen. Eine Treppe mit Kunststeinplatten weist ähnliche Flecken auf. Ich vermute, dass es sich um (abgestorbenes?) Moos oder Algen handelt. Meine Fragen lauten nun: a) worum handelt es sich bei diesen Flecken? b) Wie kriege ich diese Flecken weg? und c) Kann man den Granit nachher imprägnieren?

Ich bin nicht ganz sicher, ob es sich bei den Platten, die mit "gelber Granit" bezeichnet werden, wirklich um Granit handelt. Auf Säure haben sie auf alle Fälle nicht spontan mit Aufschäumen reagiert, so dass es sich wahrscheinlich nicht um Kalkstein handelt.

...zur Frage

Rostflecken auf grauen Pflastersteinen Reinigungsmittel

Hallo! Wir haben seit kurzem unseren Hof gepflastert, an meinem Auto läuft vorne links und rechts an den Abläufen (nähe Kotflügel) nach Regen Wasser runter und färbt das graue Pflaster rotbraun. Es ist sehr wahrscheinlich Rost vom Auto (ist etwas älter). Ich hab schon viele Reinigungsmittel ausprobiert, es nichts gebracht, der Rost sitzt tief in den Poren und läßt sich auch mit Bürste sehr schlecht entfernen. Hat hier jeman eine Lösung? Vielen Dank!

...zur Frage

Wie entferne ich Spritzer und Kratzer von unseren Pflastersteinen?

Hallo zusammen,

wir haben vor ca. einen Monat unsere Einfahrt pflastern lassen. Soweit so gut. Erst hat auch alles ganz gut geklappt. Als es dann endlich fertig war und alles lag, stellten wir fest, dass die Herrschaften durch das Schneiden mit der Kreissäge überall helle Flecken hinterlassen haben. Ich gehe sehr stark davon aus, dass es sich hierbei um überschwabtes Kühlwasser handelt. Als wir die Firma darauf angesprochen haben wurde uns versichert, dass dies mit dem nächsten Regen verschwindet. Nun hat es bereits mehr mals, teils richtig stark, geregnet und die Flecken sind immer noch da...

Außerdem sind uns gerde auf dem Stück vor dem Haus Kratzer aufgefallen. Auch hier wurde uns versichert, dass diese nach dem ersten Regen nicht mehr zu sehen seien. Wir haben uns für einen anthrazit-farbenden Betonstein entschieden. Man sieht an mehreren Stellen weiße Kratzer.

Die Firma möchte sich davon nicht annehmen und tut nun so, als ob wir die Kratzer verursacht hätten. Da unsere Rechtsschutzversicherung das ganze nicht abdeckt und ich ehrlich gesagt auch nur wenig Lust auf lange Streiterein vor Gericht habe, nun hier meine Bitte um Eure Mithilfe. Gibt es Mittel und Wege unser Problem zu lösen? Am besten so, dass nicht unbedingt das ganze Pflaster wieder aufgenommen werden muss.

Vielen Dank für euere Hilfe.

P.S.: Würdet ihr euch an die Spritzer mit dem Hochdruckreiniger trauen? Mir wurde letztens davon abgeraten, da ich so angeblich die oberste Schicht anrauen würde und somit die Bildung von Moos fördern würde...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?