Woher kommen die Steine auf dem Mars?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo jack171,

darf ich es sagen? Das ist eine sehr interessante Frage und tatsächlich Gegenstand der aktuellen Forschung.

Die Gesteine, die wir am Mars finden, die geben uns tatsächlich Rätsel auf.

Sicher ist, dass der Mars zumindest historisch ähnlich geologisch aktiv war, wie die Erde. Damit ist schon einmal ein Teil Deiner Frage beantwortet,

Denn zur Bildung verschiedener Gesteine, Gebirge und erloschener Vulkane reicht es ja aus, wenn der Mars fürher einmal tektonisch aktiv war. Dass das so war, das beweist unter anderem der Olympus Mons, der größte Vulkan im Sonnensystem.

Ein anderer Hinweis auf historisch aktive Plattentektonik ergaben Messungen der Ausrichtung der Magnetfeldlinien, die im Gestein dokumentiert sind. Der Mars hatte früher ein Magnetfeld (das allerdings viel schwächer war als das der Erde), das sich scheinbar mehrfach umpolte und das bandartige Strukturen im Gestein hinterlassen hat. Ganz ähnlich sehen wir es verursacht durch unsere ozeanischen Rücken.

Strittig ist tatsächlich, ob die geologischen Aktivitäten des Mars heute schon völlig zum Stillstand gekommen sind. Das wäre möglich, denn der Mars ist ja kleiner als die Erde. Und sein Magnetfeld ist erloschen, was ein Hinweis darauf wäre, dass im Planeteninneren keine magnetohydrodynamischen Prozesse mehr ablaufen.

Allerdings liefern einige neuere Bilder der Marsoberfläche durchaus Anzeichen für jüngere Verschiebungen. Es gibt also Vermutungen, dass eine gewissen Plattenverschiebung immer noch anhält:

http://www.weltderphysik.de/gebiet/planeten/news/2012/plattentektonik-auf-dem-mars/

Was wir nicht so recht verstehen, ist die Zusammensetzung des Materials. Es gibt heute ja sehr viele chemische Analysen des Marsgesteines, die wir von diversen Marsrovern bekommen haben. Und das an ganz unterschiedlichen Stellen.

Es war allein schon überraschend, dass die Sonden so viele unterschiedliche Gesteine gefunden haben. Man hatte eher einheitlicher Basaltgestein erwartet. Die sind auch weit verbreitet, doch finden sich auch Tiefengesteine, die erheblich magnesium- und eisenärmer sind als man erwartet hatte. Die Entstehung dieser Gesteine ist noch nicht restlos geklärt.

Daneben findet sich natürlich noch jede Mange Sedimentgestein. Schon Luftbilder zeigen ausgeprägte Dünungen, die die Bildung solcher Gesteine nahelegen.

Grüße

Erstmal von welchem Steinen redest du überhaupt? Die meisten Planeten bestehen an der Oberfläche aus Gestein. Mal abgesehen von den Gas-Giganten wie Jupiter

Das ist wie bei uns auf der Erde auch .. tektonische Platten verschieben sich auf der Oberfläche vom Mars, Material aus dem Inneren, vom Mars, wird auf die Oberfläche gedrückt. Es gibt auch Meteroiten Einschläge. Alles funktioniert in einem Kreisauf und während Millionen, oder gar Milliarden von Jahren.   

prohaska2 18.07.2015, 16:31

Ich fürchte, dort liegen die Platten einfach faul rum.

1
ttest 21.07.2015, 00:55
@prohaska2

Je "fauler" die Platten da rum liegen, um so uninteressanterer ist es, den Mars zu besiedeln ... das ist nämlich dann ein "totes" Korn im All, was nur noch vom Materialkreislauf, im Weltall geschluckt und erneuert werden kann.

0

Simple Antwort:

Wirklich genau so, wie bei der Erde.

Sammlung von Gesteinsbrocken wähjend dem Bilden des Planeten.

Danach Kontinientalbewegungen und demzufolge Gebirgsfaltungen und Vulkanismus (der größte Vulkan unseres Sonnensystems ist auf dem Mars).

Und wenn es früher wirklich etwas mehr Wasser gab, dann durch Erosion.

Was möchtest Du wissen?