Woher kommen die Namen für die Intervalle in der Musik?

4 Antworten

Ich vermute, du bringst da etwas durcheinander. Intervalle haben eigentlich nicht direkt etwas mit Tonleitern zu tun. Die Dreiklänge einer Dur- oder Molltonleiter haben natürlich feste Intervalle. Bei Dur ist z. B. der Dreiklang auf der ersten Stufe immer aus großer + kleiner Terz zusammengesetzt. Du siehst bereits, klein und groß sind nicht spezifisch für Dur oder Moll gedacht. Ich muss dazu sagen, dass ich kein Experte bin, deshalb kann es sein, dass das Folgende nicht ganz korrekt ist. Jedenfalls: In der Musik gibt es grob zwei Arten von Intervallen. Die reinen (Prime, Quart, Quinte und Oktave) und die anderen (haben bestimmt auch einen Namen, ich nenne sie mal "unrein", sind auf jeden Fall die restlichen, Sekunde, Terz, Sext und Septime). Die reinen Intervalle können nicht groß oder klein sein, sie haben einen definierten Abstand an Halbtönen. Die unreinen Intervalle hingegen, wie z. B. die Terz, können entweder groß oder klein sein, da sie immer noch die Charakteristiken des Intervalls haben. Eine kleine und eine große Terz klingen zwar sehr verschieden, aber immer noch wie eine Terz. Ich bin mir sicher, es gibt eine andere (richtige) Erklärung, warum es reine und unreige Intervalle gibt, aber mir fällt gerade nicht ein, wie das ging. Könnte auch etwas mit Obertönen zu tun haben...

Es gibt 2 intervall-kategorien: reine (1, 4, 5, 8) und gross/kleine (2, 3, 6, 7). Die reinen komnen sehr früh in der obertonreihe und haben einen hohen konsonanz- bzw. Verschmelzungsgrad. Alle intervalle aber können auch vermindert oder übermässig werden.

Die namen der intervalle (prim, sekunde ...) kommen aus dem latein und bezeichnen den stammtonabstand: bei c-d etwa ist d der 2. stammton über c, das intervall daher eine sekunde. "Stammtonprinzip" heisst dass auch z.b. c-des, c-dis oder auch cis-d sekunden sind da bei allen die töne auf denselben stammtönen (c und d) basieren.

C-es wäre zwar den keyboardtasten nach dasselbe wie c-dis, ist aber eine terz da der 2. Ton von e abgeleitet ist!

Diese basics sollte man wissen. Lg max

Erstens finden die Intervalle nicht nur bei Tonleitern Verwendung, sondern auch bei simpler Notationslehre oder Analysen, und zweitens gibt es neben Moll und Dur noch weitere Tonleitern wie die Kirchentonleitern.

Dur ist bekannt als die ionische Tonleiter, Moll als die äolische Tonleiter.

Weiterhin gibt es noch die dorische, die phrygische, die lydische, die mixolydische und die lokrische Tonleiter. Wo diese die Halbtonschritte haben, lässt sich recht leicht an den "weißen Klaviertasten" erklären:

Ionisch = C

Dorisch = D

Phrygisch = E

Lydisch = F

Mixolydisch = G

Äolisch = A

Lokrisch = H

Wenn du bei besagten Tonleitern bei dem jeweiligen Ton hinauf alle "weisen Tasten" auf dem Klavier drückst, bekommst du die Tonleitern mit ihren Ganz- und Halbtonschritten heraus.

Es gibt auch noch einige mehr, wie die hypodorische oder hypophrygische Tonleiter, das sind aber die Haupt-Tonleitern.

Musik Tonschritte

Hey! Bis heute dachte ich eigentlich, dass ich für die Musikarbeit gut vorbereitet bin, aber jetzt wird mir klar, dass ich durch das ganze nicht mehr durchblicke :( Ich habe jetzt die Intervalle Prime (0), Sekunde (1), Terz (2), Quarte (3) ... etc. auswendig gelernt. Die Grobbestimmung kann ich, also zwischen f und a wäre das zb eine Terz. Bei der "Feinbestimmung" komme ich aber nicht mehr mit :( Steht 3 für Dreiklang ? Und was ist ein Dreiklang? (Ich male mir zur Hilfe immer ein kleines Klavier auf)... Was muss ich machen wenn da auf der Tonleiter ein f und ein g ist, das ist ja nur ein Schritt. Ist das dann eine kleine Sekunde? Und wie verändert sich das mit Moll und Dur ? Ist eine kleine Terz 3 Schritte, eine große Terz 4 Schritte, eine kleine Sekunde 2 Schritte, eine große Sekunde 3 Schritte? Stimmt das ? Ich kapiere es gar nicht mehr :( Bitte antwortet mir, es ist sehr wichtig ... ;((((

...zur Frage

große ,kleine Terz

Dreiklang :WAs ist ein übermäßiger Dreiklang, verminderter dreiklang,Moll Und Dur Dreiklang.Wie bildet man das?Internetseiten verstehe ich nicht.:)

...zur Frage

Musik wichtig morgen Klassenarbeit:(

Heii Leute ihr seid meine letzte Rettung ich schreib morgen musik und checke einfach mal nichts also dran kommt: dreiklänge, große und kleine terzen, triole, basschlüssel, hymden, menuett form und trio, synkope definition so und ich check dreiklänge schon also ich weiss das bei dur große terz unten und kleine oben und bei moll umgekert und ich weiss auch das große terz 4 halbton schritte hat und kleine 3 aber was sind terzen ? und der Basschlüsssel? und synkope am wichtigsten ist das ihr mir die Dreiklänge erklärt bitte bitte :'(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?