Woher kommen die Menschen ursprünglich, welche dem orthodoxen Glauben angehören?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Orthodoxen sind die erste christliche Gemeinschaft, das heißt, dass damals zuerst die Menschen im Nahen Osten und Südeuropa Orthodox werden konnten. (In die slavischen Länder verbreitete sich das Christentum viel später) 

Jesus kam ja schließlich aus dem Nahen Osten. Ich würde sagen, dass deshalb die Israelis, Aramäer (die gibt es immer noch, haben aufgrund der Türkei aber kein Land mehr), die Syrer und die Griechen (Paulus hat zB. sehr viele Briefe nach Griechenland geschrieben wie zB. den "Korintherbrief")

Leider denken viele nicht mehr an die Chisten im Nahen Osten. Häufig wird veralgemeinert, dass der Nahe Osten nur muslimisch (und in Israel jüdisch) sei. Durch Terrorgruppen wie ISIS haben es Christen besonders schwer: Entwieder sie konventieren zum Islam (nach der Auslebung der Terroristen) oder sie sterben. Viele entscheiden sich für den Tod.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Vicky

Sehr schöne Antwort, dankeschön.

1
@Annike

Es sind tatsächlich meist die im Laufe der Entwicklung entstandenen Christengemeinschaften im Osten, die im Laufe der Zeit dann die (ortho=richtigen, echte) Christen blieben weil die Hauptrichtung der Christen (römisch-katholisch, evangelisch, etc.) eine Fortentwicklung erfahren hat (neue Dogmen,Papst etc.).

1

Ich wüsste nicht das es da eine Herkunft gibt, orthodoxer Glauben heißt lediglich an die Urform von etwas Glauben, ein orthodoxer Christ hält bspw. nix vom neuen Testament.

Ja aus dem all! Warum denkt ihr dass zuerst Fisch zum Sandander dann Affe? Warum ist weiße Menschen gibt? Auch schwarze Menschen? Soll das beide zufällig aus dem Geburt vom Frosch ???? Meine Antwort ist Ausserdische haben uns hier getan! Sie wollen unsere Erde leben Leben geben! Das ist kein Zufall! Es gibt Milliarde Planete, die gibt auch ähnlich Erde wie unsere. Sie ist schon voraus. Sie gibt unsere Erde neues Leben! Also!!!

Was möchtest Du wissen?