Woher kommen die Kinerkrankheiten die die Kinder dann in den Kindergarten einschleppen oder werden die im Kindergarten von irgedwem ausgebracht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Haha zu cool!
Liebe Mozi32, was sagst du deinem Sohn wenn er mit 30 Jahren keine Kinder zeugen kann, weil er Mumps hatte, weil du ihn wegen ein wenig Fieber nach der Impfung nicht impfen lassen wolltest?
Was sagst du deiner Tochter, die ihr ungeborenes verliert, weil sie sich mit Röteln angesteckt hat, weil du sie nicht impfen lassen wolltest?
Was sagst du ihr nach der 2-3 Chemotherapie weil sie Gebärmutterhalses Krebs hat, wo gehen du sie hättest impfen können?
Was sagst du Leuten die dich fragen, warum deine Tochter oder dein Sohn nach einer hirnhaut- oder hirnentzündung Schwerste behindert sind, weil das die Folgen von FSME, Masern und Röteln sind/sein können.
Was machst du wenn deine Kinder in einen Nagel treten oder sich verletzen und keine Tetanus Impfung haben, sich so langsam die Muskeln deiner Kinder zerfressen und sie dann daran sterben.
Kannst du dann noch in den Spiegel sehen wenn deinem Kind so ein Schicksal zustößt? Sagst du dann noch "gut das wir einen Arzt gefunden haben der das auch kritisch sieht"
Was meinst du warum du dazu erst suchen musst? Weil die meisten Gott sei dank genug Gehirn besitzen, Kindern und Erwachsenen nicht solchen gefahren auszusetzen.
SIDS  wegen Impfung, so ein Quatsch!
Ich kenne keinen einzigen impfschaden, aber genug die Schäden solcher "Kinderkrankheiten" tragen.
Hm wir haben im bekannten Kreis einen impfschaden, das Kind hatte am Wochenende über 40 grad Fieber und die Eltern haben den Arzt angelogen, morgens noch ein fieberzäpfchen gegeben, damit das Kind geimpft werden kann. Tja und da sind die Eltern freilich daran schuld.

Aber manche Leute brauchen wohl erst ein schwerst krankes und behindertes Kind, um ein zu sehen, das die böse Pharmaindustrie seit Jahrzehnten mehr Leben rettet als umbringt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bley1914
11.07.2017, 18:29

Deine Antwort ist Gold wert. Danke.

0

Kinder stecken sich bei anderen Kindern an, häufig bei solchen, deren Eltern etwas gegen Impfungen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schorserl
10.07.2017, 14:45

z. b. flüchtlingseltern.

0
Kommentar von TUrabbIT
10.07.2017, 15:50

Gott bewahre das irgendjemand diesen Behauptungen von mozi32 auch nur den Hauch von Glauben schenkt. jegliche Aussagen bezüglich Impfschäden sind wissenschaftlich widerlegt oder unbewiesen. Die Behauptungen über bezahlte Meinungsmache pro Impfungen durch die Pharmaindustrie sind offensichtlicher Unsinn und haltlos.

5

Weil solche Impfgegner wie du ihre Kinder nicht impfen lassen. Diese Krankheiten werden durch die ungeimpften Kinder eingeschleppt.

oder werden die im Kindergarten von irgedwem ausgebracht?

Oha, das wird ja immer schlimmer! Jetzt leiden die Impfgegner auch noch unter Verfolgungswahn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die werden alle vier bis sechs Wochen von der Pharmaindustrie neu ausgebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kinderkrankheiten kommen von Bakterien und Viren, die einerseits die Kinder in den Kindergarten einschleppen und andererseits aus dem Kindergarten mitbringen bzw. umgekehrt auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einer wird krank und steckt andere an. So funktioniert das im Normalfall!

Warum die Frage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?