Woher kommen die ganzen Marienkäfer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hab grad mal unseren Biologen (und Hobbygärtner) gefragt. Seine Antwort: die Tierchen haben die Angewohnheit, sobald es draußen kühler wird, sich einen Gruppen-Überwinterungsplatz zu suchen. Das kann eine Ecke hinter der Tapete oder ein sonstiges geschütztes Plätzchen sein.
Sobald es im Zimmer wärmer wird, ist ihre Winterruhe gestört und sie schwärmen aus. Damit sie den Winter überleben, sollte man sie aus ihren Zimmer-Sammelstellen ablesen (ein Blatt Papier unter ein Glas schieben), raustragen und, sofern vorhanden, in einen kühleren Geräteschuppen oder einen Anbau setzen. Zitat Ende. Ich finde, das ist eine äußerst tierliebe Version - aber ich habe ja auch einen Biologen gefragt und keinen Schädlingsbekämpfer... gggg

Die haben sich wohl irgendwo eingenistet und du wirst sie zumindest für einen Saison so schnell nicht los.

Hast du keine Grünpflanzen, wo du sie raufsetzen kannst?

Ansonsten wie coffey schon schreibt: Fenster auf, die hauen dann schon ab.

Ich habe das Problem auch. Anscheinend nisten Sie bei mir in einem Kabelschacht über einer Lampe. Aber Sie brummen nach dem Schlüpfen nur eine Stunde in der Wohnung rum, wenn Sie nichts zu fressen finden verschwinden Sie durchs nächste Fenster. Direkt etwas gegen die Tiere tun kann man anscheinend nicht.

Was möchtest Du wissen?