Woher kann ich mir meine Kontoauszüge der letzten drei Monate besorgen? (Postbank)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normalerweise gibt es in jeder Bank einen Kontoauszugsautomaten, da kannst du sie abrunfe. Wenn du sie längere Zeit nichts abrufst, dann bekommst du sie mit der Post geschickt. Oder hast du deine Kontoauszüge weggeworfen? (was man nicht tun sollte) Dann gehst du in die Bankfiliale, die können sie dir normalerweise ausdrucken (jedenfalls für ein Jahr) könnte aber etwas kosten. Das hängt von der Bank ab.

Die kriegst du in keiner Filiale mehr am Drucker. Müsstest sie längst zugeschickt bekommen haben. Am Drucker bekommst du immer nur die letzten Buchungen nach Zusendung oder nach dem letzten Ausdruck. Ruf bei der Postbank an und versuche, dass sie sie dir noch einmal schicken. Kostet aber Geld. Wieviel, wird man dir am Telefon sagen können. Vielleicht hängt es von von der Anzahl der Buchungen in diesem Zeitraum ab. Warum beantragst du kein Online-Banking? da kannst du bisz zu 3 Monate zurück anzeigen lassen und ausdrucken. Sehr sicher ist es auch. Ich kriege dann immer die Pin per sms für Überweisungen und Änderungen.

Bis zu 3 Monate? Was für ein Fortschritt :o) Bei der Sparkasse kann ich 180 Tage zurücksehen!^^

0

@Sonnenstern811:

Die kriegst du in keiner Filiale mehr am Drucker.

Aber selbstverständlich !!!

Ich kriege dann immer die Pin per sms

das ist die mTAN ;-) nicht die PIN ;-)

@janJD

ist ja fortschrittlich. Super Sparkasse. Was soll ich mit 180 Tagen ? Mir reichen die 100 Tage bei mir völlig. Für den Rest gibt es Kontoauszüge ;-)

0
@Candlejack

@ Candlejack: Dann schreib mal bitte, wie du das machst. Ich kenne hier sowohl bei Post-Agenturen als auch bei Post Niederlassungen nur eine Sorte Drucker. Man kann nur die ec-Karte einstecken und er druckt alles nach dem letzten Kontoauszug aus. Der kann aber niemals 3 Monate und länger zurück liegen, weil inzwischen, wohl monatlich, dann längst ein kompletter Kontoauszug per Brief kam. Alles danach macht wieder der Drucker. Vielleicht wohnst du ja dort, wo es eine andere Art von Druckern gibt. Würde mich mal interessieren. Dann empfehle ich dir, mal auf die Sicherheitsseite der Postbank zu gehen. Es gibt verschiedene Sicherheitssysteme. Du hast wahrscheinlich so einen Art Enigma Zauberkasten, auf dem du dann deine TAN ermittelst. Ich kriege aber die Pin aufs handy. Und zwar besteht die aus Zahlen und Buchstaben. Kannst du mir glauben.

1
@Sonnenstern811

Ich persönlich habe schon seit Jahren keine Kontoauszüge mehr gedruckt. Ich kann 100 Tage Umsätze abfragen und krieg meine Kontoauszüge per PDF im Online-Banking.

Ich habe nicht viel mit Postfilialen zu tun (ich verschicke kaum noch Briefe), ich springe nur ab und an in Postbankfilialen rum und die haben alle KAD. Die liegen in Sachsen ;-)

Der Kontoauszug der Postbank kommt eigentlich alle 3 MOnate oder Du hast es anders angegeben.

Die Postbank bietet mTAN oder chipTAN an. Ein Zusatzgerät ist mir zu doof, also habe ich mTAN und kriege meine TANs per Handy. Das sind aber wie gesagt TANs und nicht die PIN. Bitte nichts durcheinanderbringen ;-)

0
@Candlejack

Hast recht gehabt, mit TAN, für mich ist die Bezeichnung kein großer Unterschied zur Pin. In der Bedeutung wohl nur, dass es natürlich jedesmal eine Neue ist, während man eine Pin ja öfter benutzt. Ich kann mich nur erinnern, vor langer Zeit überhaupt mal den Ausdruck am Drucker beantragt zu haben. Von verschiedenen Möglichkeiten, bzw. Zeiträumen, ist mir nichts bekannt. Online könnte ich bis zu 90 Tage ausdrucken. Ist wohl bei Jedem so. Aber ich bevorzuge die kleinen Blätter am Drucker. Neuerdings kommt da allerdings immer ein ellenlanges Geschreibsel raus, mit Kirchensteueränderung und IBAN natürlich. Aber das ganze Zeug nun wirklich jedesmal. Der Drucker verfügt also leider über kein Erinnerungsvermögen..Der Bankcomputer offensichtlich auch über kein Gutes. Ich war ja selber mal bei dem gelben Verein tätig , aber so halbwegs modern wie heute waren wir leider nicht. Ein Kunde sagte mal zu mir, wenn er ins Postamt kommt, fühlt er sich immer um 100 Jahre zurück versetzt. Ich gab ihm bedingungslos Recht. Und das Anfang der 90er in der Berliner City Nähe Kudamm.

1
@Sonnenstern811

Natürlich verfügt der Drucker über kein Erinnerungsvermögen. Das ist ne kleine Druckmaschine und kein Hightechrechner. Außer soll der das nicht nur 1mal drucken, dass soll Dir in einer gewissen Zeit in Fleisch und Blut übergehen, weil ja ab 01.02. die IBAN starten sollte.

0

Wieso fragst Du hier und nicht bei der Postbank direkt ? Die können wenigstens ordentliche Auskünfte geben !

Kontoauszüge erhälst Du entweder am Drucker in der Filiale oder als PDF im Online-Banking. Wenn Du es angegeben hast, dann auch alle 3 Monate per Post ! Fürs Online-Banking ist erstmal jedes PB-Girokonto freigeschaltet. Umsätze kannst Du da auch bis 100 Tage zurück einsehen.

Ersatzkontoauszüge kannst Du bestellen, kosten aber Geld, denn schließlich hast DU Deine Auszüge versaubeutelt. Die genauen Gebühren erfragst Du am besten in der Filiale. Bestellen kannst Du die in der Filiale oder mit Brief oder mit Nachricht im Online-Banking.

Was möchtest Du wissen?