Woher kann es kommen das mein linkes Bein ab und zu anschwillt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ein Phlebologe kann dir evtl. weiterhelfen. 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Phlebologie

Sind in deiner Familie Venenschwächen bekannt ( Krampfadern, Thrombosen ) dann solltest du bei diesem Facharzt vorstellig werden.

Er kann diagnostisch deine Venen beurteilen und wenn nötig eine Therapie einleiten. Im Frühstadium kann man die Zerstörung der Venenklappen noch gut verhindern. 

Bindegewebs- und Venenschwäche treten meistens zusammen auf. 

Auch dein Lympfabfluss von Becken und untere Extremität sollte mal beurteilt werden. Frühzeitiges Eingreifen erspart lästige Folgen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
user8787 29.04.2016, 21:12

Lymphabfluss...sry

0

Die Schwellung in den Beinen ist endwerder Lymphe bez. auch Venöses Blut da, du ja eine Stitzende Tätigkeit hast kaum Bewegung im Job ist deine Muskelpumpe weniger aktiv und das Blut wird nicht wieder zurück zum Herzen gepumpt. Als Vergleich wasser lauft auch nicht von unten nach oben nur durch eine Pumpe , beim Menschen ist das die Muskelpumpe .Zudem druch deine Verschränkten Beine bringst du einen punktuellen Kompression auf das Gefäß ( wieder als Verdeutlichung kommt bei einen Wasserschlach der an einer stelle leicht abgeschnürt ist alles druch diese Engstelle ?) So ist es auch mit unseren Gefäßen die kompremiert werden.

Zweitens Mit Herz und Alles ander Organische ist abgeklärt ( das Diabetes / Herzissuffizienz bluthochdruck )?

Drittens Es gibt nur die Möglichkeit Bewegung auch am Arbeitsplatz ( Da kann man mal zum Drucker laufen , die Füße in und her Bewegen untern Schreibtisch in seiner Pause die Zeit nutzen und sich die Beine bewegen oder man macht wenn die Firma das Anbietet eine altive Pausen Gestaltung ) Sonst bleiben die Beschwerten und können zu weiteren Problemen führen .

MFG PT Sylvia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
user8787 29.04.2016, 21:14

Wie kommst du denn auf Diabetes ? 

0
PtSylvia 30.04.2016, 00:10

na da ja Diabetes zwar was mit den Blutzucker ja zu tun hat sage ich jetzt ganz grob ( habe keine Lust jetzt den Diabetes vorzustellen dad das Insulin aus der bauchspeicheldrusr kommt den Blutzuckerspiegel reguliert und je nach typ 1 oder 2 die Insulin Produktion gestört ist ja ganz grob allgemeines Apotheken wissen ) will da nicht tiefer in den Entstehungmevhsnnistmus gehn , zu deiner Frage warum Diabetes Durch den Zucker im blutspiegel kann es ja auch zu Ablagerungen in Gefäßen kommen , und zum Bluthochdruck , da i. d. R . die Patienten die eine Beruf im Büro meist zum Bluthochdruck neigen und zu Muskelarbedingten Schmerzsymptomen. das kann auch wieder zu Bluthochdruck führen und auch wieder das weniger Blut durch das Gefäß kommt . dann daruch das beim Diabetes der hamokritwert höher ist als im blut mehr feste Blutbestandteile sind als das Blutplasma wird das Blut zäher somit Folge das Blut fließt langsamer , dann da es hieß das die Beine überschlagen sind zum großen Teil gibt's eine Verengung des Gefäßes an der Stelle und dort Muss auch noch dad zahere BULT DURCH. ist es langsamer Fliesgeschwindigkeit als sich normales Gefäß , und auch viele Büroleute haben wegen der verminderten Bewegung am Tag auch ein erhöhtes Risiko dem unerwünschten Diabetiker zu werden. und die Durchblutung ist ja wenn nicht gut zirkuliert setzen sich sie festen Blutbestandteile am Gefäß ab . da ist der Bogen mangelnde bewgung schlechtere Druchblutung aberlagerung der festen Blutbestandteile dies USt wieder Risiko für Bluthochdruck dieser begünstigt den Diabetes und , der Kreis gehr weiter und weiter

0
PtSylvia 30.04.2016, 00:14

das war nur ganz minimale der Gedanke warum ich such zum Krankheitsbild des Diabetes vorhin aufgezählt Hsbe

0

Das sind Wassereinlagerungen kannst du in der Arbeit die Beine ab und zu hoch legen unterm Schreibtisch das würde enorm entlasten wenn nicht es gibt so tolle Baumwollstützstrümpfe nicht was du jetzt denkst die sind Schwarz Tchibo hat die immer mal wieder die Entlasten die Beine sehr und würden auch sicher dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach kommt es vom langen und falschem Sitzen. Damit habe ich auch meine Probleme.

Richtige Sitzhaltung, öfter mal aufstehen und gehen und mit den Füßen wippen(Venenpumpe), und den richtigen Bürostuhl wählen. Das wäre schon die halbe Miete.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solltet du unbedingt ärztl. abklären lassen.

Das kann von einer Durchblutungsstörung bis zu einer beginnenden Thrombose alles mögliche sein.

Gerade weil du eine sitzende Tätigkeit hast wäre es wichtig, dass auch nach den Venen geschaut wird.

Was/wie  hat dein Arzt untersucht ?

Ich würde dir vorschlagen nochmal dort hinzugehen entweder er kann selbst eine Doppler/Duplex-Sonographie machen oder du holst dir eine Überweisung zu einem Phlebologen.

Lg und ein schönes Wochenende

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat jetzt nicht unbedingt mit Wasser zu tun, aber es könnte eine Durchblutungsstörung sein. Jedenfalls vom Arzt abklären lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom langen Sitzen bekommt man geschwollene Beine durch Wassereinlagerung, das kann zu einem Blutgerinnsel führen.

Die Wassereinlagerungen können aber auch wieder weggehen.

Steh am besten hin und wieder auf und vertritt dir die Beine.

Davon kann man Schlaganfall oder Herzinfarkt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nie die beine übereinander!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?