Woher hat die Green Card ihren Namen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die jetzige "Green Card" ist sandfarben mit einm leicht grünlichen Schimmer. Ihr offizieller Name ist "Lawful Permanent Residence" (rechtmäßiger ständiger Aufenthalt), abgekürzt LPR.

Die umgangssprachliche Bezeichung "Greencard" geht auf eine früher einmal vorhandene Farbe zurück. Der gewohnte Ausdruck wird weiter verwendet, auch wenn jetzt eher die Wirkung wie bei einem grünen Licht ein Bezug sein kann.

Aufgrund von im 2. Weltkrieg erlassenen Gesetzen wurde in den USA die Registrierung von Ausländern verlangt. Dabei wurde ein Formblatt I-151 eingeführt, das anfangs in grüner Farbe war(die Bestimmungen im Einzelnen und die Farben haben sich mehrfach verändert). Wegen des komplizierten Namens "Alien Registration Receipt Card" (Fremdenregistrierungsempfangsbestätigungskarte) wurde bald die Bezeichnung "Green Card" gängig (vgl. http://www.ehrhart.org/visa-greencard.htm).

Nein, die Greencard ist nicht grün. Sie hat zwar einen leichten grünen Schimmer, doch der Name stammt eher von ihrer Wirkung, die sich mit „grünem Licht“ für nahezu sämtliche Lebensbereiche bezeichnen ließe, die Einwanderern und Einwanderinnen in den USA begegnen.

Im Gegensatz zu anderen Visa ist die so genannte Green Card weder zeitlich noch räumlich begrenzend und verschafft fast alle Rechte von amerikanischen Staatsbürgern. Und sogar diese Staatsbürgerschaft kann man über die Green-Card leichter erlangen: Nach nur fünf Jahren kann die amerikanische Staatsbürgerschaft beantragt werden. Quelle: http://www.us-greencard-service.de/farbe-der-greencard.htm

Was möchtest Du wissen?