Woher hat das Geld seinen Wert (es ist ja nicht so, dass wir unsere Geldscheine und Münzen einfach in Gold eintauschen können)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Geld hat seinen Wert ganz einfach daraus, dass man ihm vertraut.

Wenn Du am 31. eines Monats Dein Gehalt bekommst, weisst Du, dass Du am nächsten Tag Deine Miete zahlen kannst. Du kannst Geld abheben udn für 1 Woche einkaufen, oder für 1 Tag, denn wenn Du mit Deinem Geld erst am Ende des Monats einkaufen gehst, DU bekommst ziemlich das gleiche, als würdest Du gleich einkaufen.

Du kannst auf etwas sparen, weil das Auto, was Du möchtest am Ende des Jahres zwar etwas teurer sein mag, aber nur 1-5 %. Ebenso, wenn man auf Jahre spart.

Geld hat keine direkte Deckung (wäre auch zuverlässig udn ernsthaft nicht machbar.

Der Geldumlauf ist der Volkswirtschaft anzupassen. Das macht die Zentralbank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Geldwert richtet sich nach der volkswirtschaftlichen Leistung, nach dem Angebot und der Nachfrage auf dem Markt. Außerdem wird der Geldwert auch durch Goldbestände abgesichert. Abgesehen davon ist es dir natürlich möglich, dein Vermögen in Gold umzutauschen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AsianGangster
04.01.2016, 17:52

Kannst du mir den ersten Satz verständlicher erklären?

0
Kommentar von Garlond
05.01.2016, 11:32

Das mit dem Gold umtauschen funktioniert aber schon lange nicht mehr, da es sehr viel mehr Geld als Gold gibt.

1

Das Geld an sich ist wertlos. Ist einfach nur ein Zahlungsversprechen und da jeder mitmacht, funktioniert's auch.

sehr gut erklärt ist es hier:

youtube.com/watch?v=_h0ozLvUTb0

hinzu kommen noch die riesigen Mengen an Buchgeld, die Digital i.wo hin- und her geschoben werden... wenn man sich die Gesamtzinsen anschaut, weiß man, dass "wir" unsere Staatsschulden niemals komplett zurückzahlen können auf Grund des zinseszins

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AsianGangster
04.01.2016, 17:55

Wie ergeben sich die Wechselkurse?

0

Davon , dass es "gesetzliches Zahlungsmittel" ist, d.h. jeder muss Geld zur Begleichung von Schulden annnehmen und davon, dass eben alle darauf vertrauen.

Da jeder Forderung auch eine Verbindlichkeit, also ein Wert, gegenübersteht und auch keine Inflation herrscht, gibt es auch überhaupt keinen Grund, dem Geld nicht mehr zu vertrauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legt die Regierung fest :) es kann auch eine Inflation geben. Größtenteils bestimmt es auch das Angebot und die Nachfrage auf dem Weltmarkt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AsianGangster
04.01.2016, 17:47

Und was ist, wenn die Regierung dann mit dem Geld im Ausland einkauft?

0

Was möchtest Du wissen?