Woher haben die Lichtstrahlen ihre Energie?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Lichtstrahlen haben keine Energie, sie sind die Energie. Licht hat nämlich keine Ruhemasse.

Jetzt würde ich allerdings gerne wissen, woher die verschiedenen Wellenlängen ihre Energie überhaupt haben, denn die muss ja auch irgendwo herkommen.

Das hängt davon ab, woduch der Lichtstrahl entstanden ist. Licht entsteht, wenn es als Energie abgegeben wird.

Bei der Sonne z.B. kommt die Energie aus der Kernfusion. Dadurch erhitz sich die Sonne und strahlt die Wärme ab. http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmestrahlung

Die Wellenlänge hängt hier von der Temperatur ab. Ab einer bestimmten Wellenlänge kann man die Wärmestrahlung sehen und sie wird als Licht bezeichnet.

In der Natur entspringt das Licht Wärmequellen, z.B. der Sonne. Deren Energie entspringt fortgesetzter Wasserstoff-Fusion. In der modernen Technik lässt sich mittels elektrischer Energie auch ziemlich kaltes Licht erzeugen.

Da es sich bei Licht um elektromagnetische Wellen handelt, steckt die Energie in - sich zeitlich schnell ändernden - elektrischen und magnetischen Feldern.

Wie kam die Energie dort hinein? Zum Beispiel durch einen Übergang in der Elektronenhülle eines Atoms oder Moleküls: Aus einem angeregten Zustand ist das Atom oder Molekül in seinen Grundzustand zurückgekehrt und hat dabei einen Lichtquant emittiert.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Abschluss als Diplom-Physiker

Die ganze Welt, also die Raumzeit ist gefüllt mit Energie und Materie, der Hypothese zufolge entstanden bei und nach dem Urknall. Woher die Energie dafür kam ist unklar. Aber seitdem passiert im Universum nichts anderes als Umwandlung von Enerie und Materie, die nach bestimmten Gesetzen abläuft. Licht, also Photonen/Lichtwellen(Licht ist ein Grenzgänger, Teilchen und Welle zugleich) können bei einer Vielzahl von solchen Umwandlungsprozessen entstehen. Hitze kann Atome dazu anregen Photonen zu emittieren, bei Kernreaktionen kann Licht abgestrahlt werden usw. Dabei wird die energie,die in Atomen gespeichert ist zur Energie des Lichts.

Elektronen springen von einem höheren auf ein tieferes Niveau. Dabei wird - je nach der Ausgangslage - Energie in Form von Licht frei. Licht stammt immer von Elektronen. Sie können auch Licht aufnehmen. Das ist der umgekehrte Vorgang.

Bei elektrisch erzeugtem Licht stimme ich zu, dass Licht immer von dem veränderten Energiezustand der Elektronen kommt. Bei nuklearen Reaktionen wäre ich mir da aber nicht so sicher. Umso weniger bei der Kernfusion gegenüber der Kernspaltung.

0
@JTKirk2000

Licht stammt immer von Elektronen.

Kleine EInschränkung: auch durch mechanische Einwirkung kann man (Licht)Sternchen sehen... ;)

0
@Bevarian

Hast Du Deine Pillen schon wieder nicht genommen?? Das nimmt noch mal ein schlimmes Ende mit Dir! ;O)

0

Was möchtest Du wissen?