Woher einen Pomsky bekommen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Da das leider beliebte Modehündchen sind kann ich dir den Tipp geben die Nachrichten zu verfolgen. Es werden regelmäßig Welpen-Transporte entdeckt und die Welpen beschlagnahmt, so das die im Tierheim landen. Evtl landen ja auch in euren Tierheim ab und zu welche.

Hier ein Beispiel wonach du suchen musst:

https://www.google.com/search?q=illegaler+Welpen-Transport&client=ms-android-huawei&prmd=insv&source=lnms&tbm=nws&sa=X&ved=2ahUKEwjBj-CZ48LgAhXBK1AKHaDqAYoQ_AUoAnoECAwQAg&biw=360&bih=518

Wichtig bei dein Vorhaben, berücksichtige das die Tiere traumatisiert sein können, schwer krank sein können und bedingt durch die Massenzucht auch zu den Qualzuchten gezählt werden die ohnehin schon viel Geld beim Tierarzt kosten. Solltest also immer im Hinterkopf haben das du im Prinzip dir ein Tierschutz-Projekt kaufst und keinen normalen Haushund.

Dazu möchte ich gerne sagen, dass ich selbst traumatisiert und in guter therapeutischer Behandlung bin. Natürlich kann dann ein Vorhaben wie ich es habe in die Hose gehen, aber ich bekomme wirklich viel Unterstützung von Freunden und wohne mit meiner Schwester und meinem kleinen Bruder zusammen, bin also nie alleine und es ist immer jemand da. Finanziell und zeitmäßig sind wir also auf jeden Fall gut ausgestattet und mit der Hundetrainerin, die quasi meine Nachbarin ist, wird das bestimmt gut. Aber trotzdem wichtig das du es noch einmal erwähnt hast :)

Deine Antwort war bisher wirklich die Beste und scheinbar warst du bisher eine der einzigen Personen die mein Vorhaben nicht extrem angezweifelt hast.

Also danke für diese Seite und den Tipp! Mal schauen was mir für ein Hündchen in die Wohnung kommt^^

0
@MCarola

Hab selber eine kleine Mischung aus den Tierheim 😁 wollte eigentlich ein grösseren Hund aber sie hat einfach zu mir gepasst wie ar... auf eimer 😀 ist auch ein wilder Mix aus kleinstrassen wie spitz, Chihuahua, pekingnese oder weiss der Henker was 😁 auch die brauchen ein gutes Zuhause 😉 solange das Zuhause weiss was auf sie zukommt warum nicht.

1
@jww28

Ich bin absolut der gleichen Meinung^^ Wenn ich alles aufnehmen könnte, was ich wollte, müsste ich einen Zoo aufmachen xD

Finde ich übrigens richtig toll das dein Tierchen auch aus einem Tierheim kommt. Zwar doof das es da mal sein musste... Aber toll das es eine neue Familie hat! *-*

1

Mmmmhhhh - wenn du doch bereits so viel Ahnung von Hunden hast, dann solltest du eigentlich wissen, dass ein Pomsky keine Rasse ist -und dass es deshalb für solche Hunde gar keine seriösen Züchter geben kann.

Allenfalls fiese Vermehrer, die mit der Dummheit von Menschen, die nur auf das "süße" Äußere eines Hundes gucken, viel Geld machen. Dabei ist es deshalb fies, weil die Gesundheit der Hunde (sowohl der Hündinnen als auch der Welpen) bei dieser Vermehrung überhaupt und gar keine Rolle spielt - nur der Profit zählt!

Ansonsten sucht man einen Hund aus, der vom Wesen her zu einem passt. Natürlich spielt auch das äußere Erscheinungsbild eine Rolle, das sollte man gar nicht abstreiten.

Aber gerade Hunde aus dem Tierheim bringen meist Verhaltensauffälligkeiten und andere Probleme mit sich - da ist es dann eher wichtig, ob man schon über ausreichend persönliche Erfahrung verfügt, mit diesen Problemen umgehen zu können, ob man die Zeit und auch die Geduld hat, sich diesen Problemen und ihrer Aufarbeitung zu stellen - da sollte der Fokus darauf liegen und nicht auf dem Aussehen.

Wenn Du doch so viel Erfahrung hast weisst Du doch auch das eine Mischung aus einem Husky und einem Zwergspitz aus rein optischen Gründen produziert wird um Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen mit ach soo süüssen Welpen. Wie es einem Hund geht der den Jagdtrieb des Huskys erbt und die Beine des Zwergspitz zusätzlich möglicherweise dank des Zwergspitzanteils noch zum Kläffen neigt? Möchtest Du das wirklich raus finden?

Aber ich kann Dich beruhigen einen seriösen Züchter für solche Mischlinge die man netterweise mit dem Namen Pomsky beglückt hat findest Du nicht. Nur Vermehrer den die "Rasse" Pomsky ist eine Erfindung von geldgierigen Menschen die anderen uninformierten Menschen das Geld damit aus der Tasche ziehen.... sie ist nicht vom FCI als Rasse anerkannt, dazu braucht es etwas mehr als 2 verschiedene Hunde zu verpaaren....

Mittelgrosse Mischlinge findest Du in jedem Tierheim....

www.zergportal.org ansonsten google Tierheim und deinen Wohnort

Ich habe mich über die Hunderasse informiert und deswegen auch bewusst geschrieben das ich keinen vom Züchter will. Ich dachte damit wäre auch klar, dass ich einen solchen Hund nicht von jemanden haben möchte der damit Geld machen will. Darum vom Tierschutz, oder Ähnliches. Immerhin brauchen die auch ein zu Hause und nur weil irgendein Mensch sich mal gedacht hatte den zu züchten und zu verkaufen, wonach der Hund ausgesetzt wurde, heißt es nicht das man die armen Tierchen zurücklassen muss, weil es ein 'Mode' oder 'Design' hund ist. Trotzdem landen die ja manchmal auf der Straße, oder kommen aus Haushältern wo sie schlecht behandelt wurden. Damit unterstütze ich also nicht die Geldmacherei mit den Tierchen, sondern gebe einfach nur einem armen zurückgelassenen Tier ein neues Heim. Das Gleiche gilt auch für Rassen wie Dobermänner, wo man die Ohren und den Schwanz stutzt... Wenn sie i. Wann im Tierheim, oder Ähnliches landen, kann man auch nichts mehr dran ändern das dieser Hund gezüchtet wurde. Ebenso wie bei einem kleinen Mops. Wenn keiner so ein Tier aufnimmt, weil das Tier extra so gezüchtet wurde, was dann mit ihnen machen?

Falls ich etwas von ihnen falsch aufgegriffen habe, tut es mir leid, aber ich finde schon das sich ihr Text ein bisschen harsch angehört hat.

Wie gesagt, ich würde jeden nehmen, aber wenn ich es entscheiden kann, dann gerne so einen. Also sollte ich nichts Derartiges finden, wird es halt ein anderer Hund werden. Gibt na (leider) mehr als genug die Hilfe brauchen...

0

Achso was ich vergessen hatte: Schaue mir die Seite heute noch ausgiebig an und wenn mir ein Hundi zusagt - unabhängig von der Herkunft- bekommt er eine neue Familie :3

0

"Tiere in Not" haben (leider) immer welche:

https://www.hunde-in-not.com/tierschutz/hundevermittlung/junghunde-welpen/

Aber Vorsicht!!

Du kannst nicht ALLE nehmen!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Och man die sind alle so niedlich :( Danke für diese Seite, ich werde darauf auf jeden Fall zurückkommen und habe sie als Favorit ins Lesezeichen eingetragen.

0
@unicornwarrior

du weißt schon, dass das nur eine Suchmaschine ist, die aber KEINE Hinweise darauf gibt, ob es sich bei den "Tierschutz-Organisationen" tatsächlich um seriöse und eingetragene Vereine handelt. Und dass es mittlerweile Geschäftemacher ohne Ende gibt, die mit dem Mitleid für die Auslandshunde ein prima Geschäft machen?

Und solche Geschäftemacher treiben sich besonders gerne auf solchen Seiten herum, weil sie sich damit die Aura des "Tierschutzes" geben können.

Man muss also ganz genau wissen, worauf man achten muss, wenn man Kontakt aufnimmt ...

0
@dsupper

Leider gilt das mittlerweile ja für alle Bereiche.

Selbst offizielle Stellen sind da schon negativ aufgefallen.

Würde das Tier sowieso nur persönlich abholen, um mir vor Ort ein Bild machen zu können!

Auf jeden Fall, danke für deinen Hinweis, denn das ist vielleicht nicht jedem klar gewesen!

0
@unicornwarrior
Würde das Tier sowieso nur persönlich abholen

na, da der "kleine Pirat" sich aber z.B. in einem Tierheim in Griechenland befindet, ist so ein Vorhaben meist gar nicht in die Tat umzusetzen ...

oft muss man sich völlig blind für einen Hund entscheiden, der dann rübergeholt wird .... das sind meist keine wirklich guten Startvoraussetzungen ...

0
@dsupper

Wir haben das damals schon einmal so gehandhabt.

War der Hund für meine Schwägerin, den wir aus der Türkei abgeholt haben.
Klappt also ;-)

Natürlich muss man da aufpassen und auch Eigeninitiative zeigen.

0
@unicornwarrior

na, aber aus der Türkei kann man z.B. keinen Welpen abholen .... und ob tatsächlich jemand bereit ist, nach Griechenland zu fliegen um einen Hund dort aus dem Tierschutz zu übernehmen - und das (sehr teure) Risiko eingeht, dann auch ohne Hund zurückzukommen (weil es vllt. doch nicht der Richtige war), darf doch stark bezweifelt werden ...

0
@dsupper

Ok - wird das jetzt wieder so langwierig wie die Tage zum Thema "trübes Wasser im Aquarium!?

Obwohl ich selber eine positive Erfahrung damit gemacht habe, möchtest du schon wieder alles negativ sehen? 🙄🤷‍♂️🤦‍♂️

0
@unicornwarrior

ich sehe es sicher nicht negativ - eher durchaus realistisch. Wir brauchen sicher niht darüber zu diskutieren, dass die wenigsten Hundeinteressenten die Möglichkeit haben, für einen Hund z.B. nach Griechenland etc. zu fliegen .... und somit bleibt es bei solchen "Vermittlungsseiten" bei einem "Kauf aus dem Katalog" oder "Glückskauf" - das muss man einfach wissen ...

0
@dsupper

Nein nur DU musst das wissen.

(Oder ist das wieder deinem Bedürfnis entsprungen immer den letzten Satz schreiben zu wollen, wenn man dir nicht zu 100 % Recht gibt? 👼😂🤣)

Durch diese Art der Schwarzseherei haben es ja die seriösen Seiten so schwer . . .

0
@unicornwarrior

oh nein, seriöse Seiten haben es eigentlich überhaupt nicht schwer - aber es wird ihnen schwer gemacht durch eben durch die vielen unseriösen Trittbrettfahrer, die es mittlerweile in Mengen gibt - und das ist eine Tatsache und hat mit Schwarzseherei so überhaupt nichts zu tun.

Keine Ahnung, wie sehr du in den Auslandstierschutz involviert bist - ich weiß zumindest überaus gut, wovon ich rede ... und einfach irgendwelche Seiten hier zu empfehlen ist nicht sonderlich verantwortungsvoll ....

0
@dsupper

Und es geht auch hier wieder los!

" ... und einfach irgendwelche Seiten hier zu empfehlen ist nicht sonderlich verantwortungsvoll ...."

Warum behauptest du ständig, etwas das du dir selbst zusammenreimst, sei Allgemeinwissen?

Glaubst du alle außer dir sind blöd?

Du weist nicht ob und inwieweit ich diese Seite geprüft habe!

Hör endlich auf ständig andere Antworten schlecht zu reden als seien nur deine Antworten Usus!

Du widersprichst dir sogar selber: ". . . seriöse Seiten haben es eigentlich überhaupt nicht schwer - aber es wird ihnen schwer gemacht . . ."!

Also haben sie es doch schwer.

Deine Antwort oben ist ja nicht falsch.

Also warum belässt du es nicht dabei, sondern meinst du wüsstest ALLES und vor deiner Meinung hat gefälligst jeder auf die Knie zu fallen?

Kommt schon ziemlich selbstverliebt rüber!

0
@unicornwarrior

@dsupper

p.s.:

Du kannst ja weiterkommentieren - mittlerweile weis ich ja, das du keine Kritik verträgst - ich werde, dieses alberne Spiel hier jedoch nicht weiter mitmachen!

0
@unicornwarrior

lach - ich glaube, dass eher du es bist, der nicht den geringsten Hinweis darauf vertragen kann, dass deine Antworten so manches Mal einen Kommentar benötigen ...

Und alles, was dir dann einfällt, fällt in die Kategorie "wenn ich keine Argumente mehr habe, dann nutze ich eben persönliche Beleidigungen" ....

0

Es gibt grundsätzlich keine Pomskys von Züchtern, von denen gibt es nur Rassehunde. Und wieso man sich so eine Mischung antun will, wenn man so viel weiß entzieht sich mir...

Im Tierheim einen zu finden wird schwer. Such dir lieber einfach einen Hund im Tierschutz der charakterlich passt.

Ein guter Hund hat keine Farbe und der schönste Hund kann dir (und deinen Mitmenschen) das Leben zur Hölle machen, wenn ihr nicht harmoniert.

Das solltest du eigentlich auch wissen.

Warum? Weil jeder Hund ein zu Hause braucht. Ob Mops, Windhund, Dobermänner die man zerschnitten hat, oder sonst irgendein Hund. Warum nicht auch einem Pomsky helfen? Was soll man sonst mit so einem Tierchen machen, wenn es in eine solche Einrichtung, wie Tierheim, oder Ähnliches, kommt? Das ist eine Frage die ich mir viel eher stelle.

Und ja ich weiß das sowas wichtig ist, aber es war ja auch nur ein kleiner 'Wunsch' (wunsch hört sich doof an aber ich weiß gerade nicht wie ich es sonst nennen soll) Nicht umsonst habe ich geschrieben das mir jeglicher anderer Hund auch recht ist, sollte es nicht dieser werden. Aber irgendwie ignoriert das gefühlt jeder und man tut ja fast so als würde ich damit die Pomskyzucht, mixerei, wie auch immer unterstützen. Aber das ist falsch. Jedes Tier braucht hilft und auch z. B ein Pomsky, Shiba Inu, Schäferhund, oder was auch immer.

1
@MCarola

Es stimmt aber nun mal. Wenn Du gezielt nach so einem Hund suchst bestätigt das doch diese "Vermehrer" immer noch mehr solche Mischlinge zu produzieren. Die Nachfrage bestimmt das Angebot.

Wenn Du "irgendeinem" Hund helfen willst, dann verstehe ich Deine Frage nicht. Dann geh ins Tierheim und such einen aus. Egal welche Rasse der welcher Mischling.

2
@William1307

Ich würde jedem helfen, gerne aber halt ein der so aussieht und wenn ncvht dann einem Anderen. Wenn sie das nicht verstehen - mir jetzt auch egal. Habs ja oft genug erwähnt.

Aber nun gut. Vergessen wir alle die pomskys und überlassen wir sie doch einfach ihrem Schicksal :)

0
@MCarola

wäre keine schlechte Idee - denn dann würde diese sinnfreie Vermehrung aus Profitgier endlich mal aufhören ...

0
@dsupper

Das war von mir nicht ernst, sondern sarkastisch gemeint. Nur mal so.

0
@MCarola

ja ne, ist klar ..... eine ganz beliebte Ausrede

0
@dsupper

Aaahja. Wenn du das so sehen magst. Das 'überlassen wir sie doch ihrem Schicksal' war so zu verstehen, das ich es schwachsinnig finde sie im Stich zu lassen und habe deswegen diesen Satz mit einem sarkastisch lächelnden Emoji drunter gesetzt. Jedes Tier verdient ein zu Hause und Hilfe und wenn du der Meinung bist, meinem dort ausgesprochenen Sarkasmus recht zu geben...ja da fehlen mir echt die Worte. Und wenn du das von dir als 'Ausrede' betitelte nicht verstanden hattest... Naja was soll man dazu sagen. Nicht jeder erkennt Sarkasmus und manche wollen ihn auch nicht wahr haben. So viel dazu.

0
@MCarola

Das klingt aber eben nicht Sarkasmus, denn einen verletzenden Hohn, der etwas lächerlich machen will, ist hier wohl erstens nicht zu erkennen und zweitens auch nicht angebracht.

Es klingt eher nach "beleidigt" oder Trotz, weil dir hier Antworten gegeben wurden, die dir nicht passen.

0

Was möchtest Du wissen?