Woher bringe ich in Erfahrung ob ein Stück Land in geraumer Zeit zu einem Bauland wird?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Weg zur Gemeinde ist der richtige Weg. Sofern kein Bebauungsplan besteht, besteht ein Flächennutzungsplan. Der enthält eine Darstellung. Ein W ist eine Planungsabsicht, Bauland ggf. zu entwickeln. Allerdings hat der Eigentümer ein Rechtsanspruch auf einen Bebaungsplan o. ä.. Sofern es innerhalb vorhandener oder angrenzender Bebauung liegt, könnte die Gemeinde es nach $ 34 Baugesetzbuch bewerten. Dann ist eine Bebauung kein Problem. Empfehlung. Hin und fragen. Kostet nichts.

Wenn es nicht im Bebauungsplan steht, kannst du dich vielleicht im entsprechenden Amt erkundigen, ob eine Änderung des Bebauungsplans angedacht ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Bebauungsplan

das ist so ziemlich das schwierigste, was man in erfahrung bringen will.....die makler oder die verkäufer meinen zwar, etwas zu wissen, aber ganz genau können sie es ja gar nicht wissen. es sei denn, man sitzt selbst in dem gremium, wo das entschieden wird, aber dann ist das ja insiderwissen und meiner kenntnis nach ist das dann wohl verboten, es für eigene zwecke zu verwenden.

Sprich mal mit jemandem vom zuständigen Gemeinderat, ob etwas in der Richtung angedacht ist und wie die Chancen sind, dass es dafür eine Mehrheit geben wird.

ich würde einfach mal auf dem Bauamt fragen, bin mir allerdings nicht sicher in wie weit sie die Auskunft herausgeben.

Ich denke schon, dass man Auskunft bekommt, wenn denn schon was bekannt ist. Schließlich wollen die die Grundstücke dann ja auch verkaufen und nicht potentielle Käufer an andere Gemeinden verlieren!

0

Ich würde die Stadtplaner im Rathaus fragen. Die wissen das auf alle Fälle.

Was möchtest Du wissen?