Woher bekommt Norkorea sein Uran und Plutonium?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Klar ist inzwischen, dass Kim jemand hilft, seine Atomwaffen zu produzieren. Die Anlagen gibt es in Nordkorea, aber woher sie die Rohmaterialien kriegen, das lässt sich nur vermuten.

Es gibt natürlich genügend Länder, die letztlich ein wirtschaftliches Interesse daran haben, mit NK zu kooperieren, hier wären beispielsweise China und Russland zu nennen, doch auch über Israel und Syrien munkelt man, dass sie Atomwaffen (oder mindestens Vorstadien davon) haben. 

Daneben müsste man natürlich auch noch Afrika anschauen, denn auch es hätte keinen Interessenkonflikt, wenn NK Atomwaffen hätte.

Dann bleiben natürlich auch noch die USA selbst, man sollte sie nicht unterschätzen und ihre Intelligenz nicht überschätzen, nur, weil sie mit NK im Streit liegen...

Nordkorea hat recht große Uranvorkommen und kann diese auch selber fördern.

Ein zusätzlicher Import von Material und Maschienen aus den Iran wäre denkbar. 

Was möchtest Du wissen?