Woher bekommt man einen Eintrag in Wikipedia - machen das auch Leute selbst für ihre Person?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wikipedia steht jedem (mit Computer und Internetanschluss) offen.

Einige tausend Leute arbeiten mit. Sehr viele nur gelegentlich, manche jeden Tag. Einige schreiben nur Unsinn, andere schreiben fundierte Artikel.

Dafür, dass es keine zentrale Redaktion gibt, sind die Artikel von erstaunlich hoher Qualität. Das liegt auch daran, dass neue Einträge in der Regel sofort von vielen anderen Wikipedianern gegengelesen und korrigiert werden. Trotzdem ist das keine Garantie für Richtigkeit. Die absolute Gewissheit, dass etwas wirklich stimmt, hat man allerdings auch nicht bei einem normalen Lexikon.

Es gibt auch (prominente) Mitmenschen, die Artikel über sich selber verfassen. Das ist nicht verboten. Allerdings können Artikel, die von nicht relvanten Personen handeln auch sehr schnell (innerhalb von Sekunden oder Minuten) wieder gelöscht werden. Es reicht also nicht, dass man viel über einen Menschen weiß, was man schreiben könnte, sondern der Mensch muss auch irgendwie "bedeutend" sein. Bei Wikipedia wird für Bedeutsamkeit in den Diskussionen oft der Begriff "Relevanz" verwendet. Auch an diesen Diskussionen kann man sich selbstverständlich beteiligen.

Artikel über D-Promis sind bei Wikipedia oft nicht erwünscht, da sie oft nicht die gewünschten Relevanzkriterien (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:RK) erfüllen - bei Pluspedia.de sind sie dagegen willkommen - da gibt es keine Relevanzkriterien.

Die Einträge die neu geschrieben werden, werden erst nach Prüfung veröffentlicht, nicht vorher, somit kann man davon ausgehen das es stimmt was da steht!

Was möchtest Du wissen?