Woher bekommen Katzen ihre Fellfarbe?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

bei der Katze liegen die Farbgene für Schwarz und Rot auf dem X-Chromosom.

Katzen haben XX und können somit Schwarz/Schwarz, Rot/Rot oder Schwarz/Rot sein.

Kater haben nur ein X Chromosom, sind also XY, also entweder Schwarz/Y oder Rot/Y.

Schwarz/Rot (Katze) x Rot/Y (Kater) kann somit Schwarz/Y (schwarzer Kater), Rot/Y (roter Kater), Schwarz/Rot (Katze) oder Rot/Rot (rote Katze) ergeben.

Alle anderen Farben sowie die Weißscheckung liegen auf anderen Genen und führen zu einer Abwandlung der Grundfarben Schwarz und Rot.

z.B. Der Verdünnungsfaktor führt dazu, dass die Farbpigmente verklumpen und nicht gleichmäßig in die Haare eingebaut werden. Dann wird aus Schwarz Grau (wird Blau genannt), wie z.B. bei der Rasse Russisch Blau.

October

Hallo, romimann. Genauso ist es. schwarz + schwarz zeugt schwarz oder bunt gescheckt oder schwarzweiß oder schildpatt... GENETIK sagt alles. Viel Spaß beim googlen, denn das wird interessant, denn da findest du auch Farbvererbungsstammbäume der Katzen. LG dann.

schwarz + schwarz zeugt schwarz oder bunt gescheckt oder schwarzweiß oder schildpatt.

Nein, Schwarz x Schwarz kann kein Schildplatt hervorbringen, da bei dieser Kombination das Gen für Rot fehlt ;-)

October

2

Schildpatt oder bunt kann nur entstehen, wenn einer ein rot-Gen hat. Dann wäre der Kater entweder rot, oder die Katze schon bunt. Wenn beide schwarz sind, dann gibt es auch nur schwarz.

0

die kinder 2er schwarzer katzen wären allesamt schwarz, ja^^

die vererbung der fellfarbe ist ein recht komplexes ding. manche dinge sind dominant, andere rezessiv. ein züchter der sich mit vererbung auskennt und auhc weiß ob und welche rezessiven gene seine katzen in sich tragen kann aber recht genau vorhersagen was da entstehen wird

Ah ich glaube das ich nicht ganz richtig. Also denke ich weil ich darauf schließe das es bei Katzen wie bei Menschen ist, wenn nicht korrigiere mich ^^'

Aber dem Fall: Kater und Katze haben in der Genetik (schwarz/weiß) wobei schwarz dominant und weiß rezessiv ist, so ist es auch möglich das bei beiden wie weißen rezessive Gene vererbt werden und das Junge weiß wird :)

Oder lieg ich falsch? :D

0
@Krylow13

Aber dem Fall: Kater und Katze haben in der Genetik (schwarz/weiß) wobei schwarz dominant und weiß rezessiv ist, so ist es auch möglich das bei beiden wie weißen rezessive Gene vererbt werden und das Junge weiß wird :)

Oder lieg ich falsch? :D

Jupp,

du liegst komplett falsch. "Weiß" ist kein Farbgen sondern stellt das Fehlen von einer Farbe dar. d.h. eine weiße Katze hat genetisch gesehen eine Farbe, die überdeckt wird.

Zwei schwarz-weiße Katzen tragen beide das Gen für Schwarz und den Scheckungsfaktor. Und genau diese Gene werden dann auch vererbt, sodass daraus keine rein-weiße Kitten fallen können.

October

1
@October2011

Das war gerade ein Beispiel was ich mir an den Haaren herbeigezogen habe, also leg nicht alles auf die Goldwaage ;)

Gemeint sind keine schwarz-weißen Katzen sondern schwarze mit schwarz/weiß Genen, wobei ich jetzt nicht weiter nachgeforscht habe in wie weit welche Farbe da dominant, welche rezessiv ist. Es war nur ein Fallbeispiel, das es so wäre, wenn die Umstände die ich beschrieben habe, auch wirklich hinhauen.

Wobei anzumerken ist, das er sich allgemein bezogen hat und die Katzen nur als Beispiel genannt hat und sich jetzt alle darauf versteifen ;) Im übrigen ist nichts unmöglich und das nennt sich Mutation ;)

0
@Krylow13

Das war gerade ein Beispiel was ich mir an den Haaren herbeigezogen habe, also leg nicht alles auf die Goldwaage ;)

Es ist trotzdem völlig falsch ;-) Palusa hatte ja schon richtig geantwortet - und du hattest ja geschrieben: wenn nicht korrigiere mich ^^'

Gemeint sind keine schwarz-weißen Katzen sondern schwarze mit schwarz/weiß Genen, wobei ich jetzt nicht weiter nachgeforscht habe in wie weit welche Farbe da dominant, welche rezessiv ist. Es war nur ein Fallbeispiel, das es so wäre, wenn die Umstände die ich beschrieben habe, auch wirklich hinhauen.

Nochmals: es gibt kein Gen für schwarz/weiß! Es gibt das Gen für schwarz und dann den Scheckungsfaktor (und das epistatische Weiß).

Wobei anzumerken ist, das er sich allgemein bezogen hat und die Katzen nur als Beispiel genannt hat und sich jetzt alle darauf versteifen ;) Im übrigen ist nichts unmöglich und das nennt sich Mutation ;)

Die Wahrscheinlichkeit, dass genau die gewünschte Mutation bei einem bestimmten Verpaarung spontan auftritt dürfte bei 1: einigen Millionen liegen!

Genetik bedeutet eben nicht, dass alles irgendwie möglich ist.

October

1

Ist genetisch bedingt. Sonst nicht beeinflußbar, höchstens wenn Züchter bestimmte Farben züchten wollen, wissen sie welche Farben die Eltern haben müssen.

Ja ist erblich bedingt, genauso wie beim Menschen und bei allen anderen Lebewesen.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?