Woher bekomme ich einen guten und günstigen Hakama und worauf gilt es zu achten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hakama bekommst du hauptsächlich über das Internet. So z.B. bei budoten.com, Amazon oder hochwertige Ware bei Japan-Budo.de. Generell würde ich den Hakama eine Größe kleiner kaufen. Ich müsste bei meinen 1,94m eigentlich 190er Hakamas bestellen, trage aber 180er. Die fallen nämlich fast immer recht lang aus. Beim Kauf eines günstigen Modells würde ich eigentlich nur darauf achten, dass am Rückenteil eine Plastiklasche vorhanden ist, welche man in den Obi steckt und dadurch den Hakama gegen abrutschen sichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
ich weiß nicht ob es schon "zu spät" ist, aber worauf du achten solltest, gerade wenn du Aikido betreibst, woraus beim Hakama die Rückenplatte (koshi-ita) besteht.
Mein erster günstiger Hakama hatte eine Rückenplatte aus starrem Plastik, das war nicht so opimal, gerade weil es ein weißer Hakama war (ich war Kyu im DAB) und besonders ein weißer Hakama natürlich öfter gewaschen werden sollte. Durch die Rückenplatte aus starrem Plastik musste ich ihn immer von Hand waschen. Einmal habe ich ihn in der Waschmaschine gewaschen, woraufhin das Plastik am Rand der Rückenplatte den Stoff durchgescheuert hat.
Später habe ich mir den "Hakama Premium Mischgewebe" von budodrake über budokonzept für 70 Euro bestellt. Bei dem besteht das Rückenteil nur aus mehreren Lagen Stoff, das ist einfach zu waschen und stört nicht beim Rollen.
Die hochwertigen Aikido Hakama aus Japan haben eine koshi-ita aus Gummi, das ist auch sehr gut, allerdings kosten die natürlich etwas mehr.

Inzwischen trage ich übrigens einen schwarzen Hakama, weil ich in einen Verband gewechselt bin in dem es üblich ist von Anfang an einen schwarzen zu tragen. Ich habe aber wieder den Hakama von budodrake gekauft, auch wenn ein schwarzer nicht ganz so oft gewaschen werden muss.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du Aikido machen solltest, dann wissen Deine Lehrer, wo man einen Hakama bekommt. Ein Hakama ist eine weite Hose, die die Dan-Träger bei Aikido anhaben. Falls Du Dan-Träger geworden bist, herzlichen Glückwunsch!

Was die Qualität und den Preis anbelangt, so kannst Du Deinen Lehrern vertrauen, dass sie das richtige wählen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Solaris80
24.12.2016, 08:41

Es kommt ganz auf den Verband an, ob nur Dan-Träger den Hakama tragen!
Ursprünglich war es im Aikido üblich, dass jeder einen Hakama trug, erst als in Japan während des 2. Weltkrieges der Stoff teuer wurde "durften" die Kyu Grade auf den Hakama verzichten.

Heute darf man beim DAB z.B. bis zum 1. Dan freiwillig einen weißen Hakama tragen. Was allerdings nach der japanischen Tradition ein völliger Unfug ist, weil ein weißer Hakama dort nur von den ganz hoch graduierten getragen wird.
Beim Nishio Aikido, zumindest im NAD, darf jeder von Anfang an einen schwarzen Hakama tragen, wie es auch im Iaido üblich ist. Anfänger müssen noch nicht gleich einen tragen, die Regel ist, sobald man anfängt mit einem Iaito  - anstatt nur mit Bokken - zu trainieren muss man auch einen Hakama tragen. Nicht nur aus Tradition, sondern auch, weil dieser dem Katana/Iaito den nötigen Halt gibt.

1

Was möchtest Du wissen?