Woher bekomme ich einen Adapter von CEE32A 3Polig auf Schuko?

 - (Computer, Technik, Technologie)  - (Computer, Technik, Technologie)

4 Antworten

Also wenn das DEIN Haus ist und Du nicht einem Vermieter oder einer Hausverwaltung Rede und Antwort stehen musst, würde ich vorschlagen diese etwas unübliche Dose durch eine normale Dose zu ersetzten. Allerdings geht das nicht so ohne weiteres, dazu solltest Du auf jeden Fall ein paar Dinge beachten:

  1. Messen: Was sind das für Anschlüsse, die da ankommen. lässt sich zweifelsfrei eine Phase, eine Erde und ein Nulleiter identifizieren? Ist die Spannung L-N und L-PE wirklich 230C AC?
  2. Stromkreis im Sicherungskasten ausfindig machen: An welcher Sicherung hängt die Dose? Wie ist diese abgesichert? Wirklich 32A oder vielleicht doch weniger?
  3. Leitungsquerschnitt des an der Sicherung abgehenden und an der Dose ankommenden Kabels bestimmen. Das sollte bei 32A dann doch 4mm² sein - wenn es dünner ist, sollte die 32A-Absicher sowieso in Frage gestellt werden. Wenn es so dick ist, ist das für das Vorhaben eine normale Schuko-Dose zu montieren nicht einfacher, aber doch möglich.

Wenn Du also darüber Klarheit hast, kannst ausloten, ob es möglich ist, die Sicherung gegen eine kleiner (bevorzugt dann also 16A) zu tauschen. Die Leitung kannst Du bebehalten - auch wenn diese 4mm² sein sollte. Zu dick für den abgesicherten Strom macht dem Kabel nichts aus, ist nur blöd für die Schuko-Steckdose. Hier passen die Drähte dann eventuell nicht mehr in die Klemmen. Daher also an der Stelle wo jetzt die Blaue CEE-Dose sitzt eine Abzweigdose setzen und ab hier mit einem dünneren Kabel (min 1,5mm²) weiter bis zu einer Schuko-Dose gehen.

Das ist vielleicht etwas aufwändiger und teurer, aber ohne eine änderung das Absicherung kommst Du meiner Einschätzung nach sowieso nicht "sauber" auf eine Schuko-Dose. Auch mit einer Adapterlösung sollte diese vorhanden sein, denn die Schukos können nur max. 16A - sind also durch eine entsprechende Sicherung vor mehr zu schützen.

Bei all den Umbauten gillt natürlich: Im Zweifelsfall lieber den Fachmann ran lassen und nicht durch ambitioniertes Heimwerken sich und andere gefährden. Viel Erfolg!

Der untere ist PE - das sieht man eindeutig (Vorkontakt).

0

das wird schwierig. es gibt in der tat einige verrückte. mich eingeschlossen... aber so was? irgendwer wird sich dabei wohl schon irgendwas gedacht haben.

so ein Adapter ist leider nicht ganz billig. von der stange wirst du da auch kaum was kriegen, da hier sicherungen drin sein müssen, um eben zu verhindern, dass jemand 32 Ampere drauf gibt.

mir ist schon klar, dass du das nicht vorhast. aber wenn man so was verkauft, dann muss man eben von gesetzwegen mit der "dummheit" der verbraucher rechnen.

für mich stellt sich hier und gerade die frage, wie das ding überhhaupt abgesichert ist. wenn es keine automaten sind, sondern patronen, dann kann man ggf. schon mal die 32er gegen eine 16er austauschen. den adapter müsste man sich dann schon selbst bauen. einen 32er stecker, eine normale schuko kupplung und ein stück kabel. so schwer ist das nicht.

aber wie gesagt. ganz richtig ist das trotzdem nicht.

wenns eigentum ist, würde ich vorschlagen, einen kleinen aufputzfeuchtraumverteiler zu setzen. da, sofern nicht schon im sicherungskasten vorhanden, einen fi rein und drei 16 Ampere B Automaten, an die du dann drei schukosteckdosen anschließen kannst.

alternativ: die 32er cee steckdose gegen eine baugleiche 16er austauschen, die sicherung im sicherungskasten gegen eine 16er ersetzen.

und vergiss bitte (wenn patronen) die passfederhülsen / passschrauben nicht.

für diazedsicherungen (D III / D II) aber auch für neozed sicherungen (D01 / D02) gibts entsprechende adapter um die jeweils dünnere klasse in die entsprechenden schraubkappen unterzubringen.

lg, Anna

Hallo Anna, vielen Dank für deine Antwort. Abgesichert ist der Stecker über eine 32A Sicherungsautomat im Sicherungskasten. Ich denke ich werde die möglichkeit mit Adapter und 16A Sicherung verwenden.

Vielen Dank

0

Uff... das wird schwierig.

Um auf Schuko zu adaptieren, muss in dem Adapter zwingend eine Absicherung auf 16A enthalten sein (teuer).

Zudem ist es die Wechselstromvariante, wofür ich jetzt auch keinen Adapter finden konnte. Sind wohl selten und dadurch auch noch teurer, weil Sonderanfertigung. Die für die rote Drehstromvariante sind schon ziemlich teuer.

Ich denke mal, dass es ohnehin kostengünstiger und besser wäre, einen Elektriker zu beauftragen, diesen Anschluss auf Schuko oder wenigstens 16A umzurüsten, da CEE16 blau -> Schuko kein Problem wäre.

PS: Wozu braucht man diesen Anschluss in einem Privathaushalt? Was ist das für ein Monster-Trockner? Oder wohnst du in einer Reinigung? oO

Das Haus wurde von der US Army erbaut und ich denke die Amerikanischen Trockner brauchen 32A, bzw evtl die amerikanische Variante von Starkstrom?

0
@johnpansen

Das kann sin. Deren "Starkstrom" entspricht in etwa unseren 230V. Allerdings mit 60Hz.

0
@johnpansen

da ist was dran. die amis haben 220 volt für das, wo wir normalerweise 400 verwenden also herd etc.. und eben auch waschmaschine bzw. trockner etc.

0

CEE Caravan Adapterleitung ist eine international genormte Elektroverbindung mit einer Schutzkontakt-Kupplung. Sie wird insbesondere auf Campingplätzen, in Gärten und Grillhütten eingesetzt.

Gibts als So :

https://www.bauhaus.info/cee-stecker-cee-kupplungen/caravan-adapter-16a-ho7rn-f-3g25-15m/p/20560371?pla_prpaid=434527148847&pla_adgrid=41635814775&pla_campid=225980581&pla_prch=online&pla_prid=20560371&cid=PSMGoo225980581_41635814775&pla_adt=pla

oder So :

https://www.bauhaus.info/cee-stecker-cee-kupplungen/caravan-adapter-15-m/p/20633857

Danke für deine bemühungen, hab mir das mit diesen Steckern auch schon gedacht und hatte noch einen vom Wohnwagen da, leider sind diese Stecker im Durchmesser zu klein.

0

Das sind beides 16A-Varianten und keine passt in diesem Fall, da der vorhandene Anschluss die 32A-Variante ist.

0

Was möchtest Du wissen?