Woher bekomme ich ein Stammbuch der Familie?

8 Antworten

Wende Dich an das für Dich zuständige Standesamt, da kannst Du es bekommen. Es ist gebührenpflichtig, aber da die Kosten regional unterschiedlich sind, musst Du selbst mal nachfragen.

Vermutlich ist es nur in Deutschland eine Tradition amtliche Dokumente wie Hochzeitsurkunde, Geburts- und Sterbeurkunde(n) in einen schönen Ordner zu heften - dem sogenannten "Stammbuch". Die schönsten handgemachten Stammbücher entdeckte ich bei DaWanda (http://de.dawanda.com/search?q=stammbuch+din+a4).

Also Ihr lieben. Ein Stammbuch kann man bei jedem Standesamt kaufen oder im Internet. Die fangen Preislich bei ca. 13.00 € an und nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Dass kann man sich jederzeit kaufen, nicht nur vor einer Eheschließung. Die Urkunden, die zu einer Eheschließungsanmeldung benötigt werden, heftet der Standesbeamte dann in dass Stammbuch. Zusätzlich werden die neuen Urkunden (Heiratsurkunde, begl. Abschrift des Familienbuches) ebenfalls dazugeheftet. Damit hat man alle wichtigen Unterlagen immer beisamen. Urkunden erhält man nur bei dem Standesamt des Ereignisses. Also Geburtsurkunde beim Geburtsortsstandesamt, Heiratsurkunde beim Standesamt, wo geheiratet wurde. Und seit 2007 werden die Familienbücher an die Standesämter, wo die Eheschließung war, geführt.

Ab 2009 werden keine Stammbücher mehr geführt (vielleicht außer wenn man es unbedingt will). Dannn gibt es nur noch die Heirats- und Geburtsurkunden.

0

Wie weit lässt sich bei einem durchschnittlichen Deutschen der Familienstammbaum zurückverfolgen ohne dass man sich bei Ämtern erkundigt?

Ich kann meinen Stammbaum bis ca. 1580 zurückverfolgen und ihr? Ohne, dass ich mich in Geburts- oder Sterberegistern oder Meldeämtern schlau machen musste. Meine Familie hat das Stammbuch selbst so "gut"(?) gepflegt.

Wie weit könnt ihr spontan eure Familiengeschichte zurückverfolgen?

...zur Frage

Was kann man Nachbarn nachträglich zur standesamtlichen Hochzeit schenken?

Unsere Nachbarn haben geheiratet. Wir erfuhren es 2 Wochen später in der Zeitung. Mit denen haben wir kaum Kontakt. Sie sind zwar für uns da, wenn wir Hilfe brauchen im Notfall. Was könnten wir dem Brautpaar zur Hochzeit (Standesamtliche Trauung) schenken?

...zur Frage

Was bringt man mit, dem Brautpaar, zur standesamtlichen Trauung?

Das sind ziemlich spießige Leute.. 2 Tage später wird kirchlich geheiratet, da schenken wir Geld und so. Was ist angebracht, traditionell und zeigt gute Umgangsformen zum Essen danach mitzubringen/zu Überreichen an das Brautpaar...?

Alkohol ist unangebracht. Blumen? ... Oder schenkt die Familie dann schon "richtig"?? Soll ich Blumen liefern lassen, morgens, zu denen nach Hause, denn was ist mit dem Transport der vielen Blumen, wenn wir diese zum Essen überreichen...?

...zur Frage

Findet eine standesamtliche Trauung nur mit Brautpaar und Trauzeugen statt?

Wir haben jeweils die ganze Familie und die Trauzeugen zu unserer standesamtlichen Trauung eingeladen. Freunde sind jetzt beleidigt und sagen, daß eigentlich nur die Trauzeugen und keine Familie mit dabei ist. Stimmt das? Und ist das unangemessen wenn jetzt unsere Geschwister mit Familien und unsere Eltern auch dabei sind?

...zur Frage

Wie lädt man Arbeitskollegen am besten zur standesamtlichen Hochzeit ein?

Guten Morgen, ich bin ein wenig hilflos... Im Juni werden wir uns standesamtlich ehelichen, danach gibt es einen Sektempfang, abends eine große Party für Freunde und Familie. Soweit so gut. Nun meine Frage, die die Arbeitskollegen betrifft: lädt man die Kollegen zur standesamtlichen Trauung überhaupt ein? Ist es üblich, jedem einzelnen der Arbeitskollegen eine Einladungskarte zu überreichen? Ich arbeite in einem Krankenhaus. Die direkten Kollegen sammeln sich im Aufenthaltsraum, der aber auch von anderen Berufsgruppen aufgesucht wird. Ist es da angebracht, einen Aushang zu machen? Falls nur eine mündliche Ankündigung angezeigt ist: Wie gebe ich den sich anschließenden Sektempfang bekannt? Ich hoffe, ihr könnt mir helfen und wünsche ein schönes Wochenende!

...zur Frage

Freie Trauung viel später?

Hallo!

Mein Verlobter und ich möchten gerne noch in diesem Jahr (Dezember) standesamtlich (hat formelle Gründe, Bewerbung mit Sozialpunkten etc.) heiraten. Das soll im kleinen Rahmen der Familie passieren. Im Sommer dann wollen wir gerne unsere Hochzeit richtig feiern. Es ist hier üblich, später kirchlich zu heiraten. Das wollen wir aber nicht, da wir beide nicht wirklich gläubig sind. Dennoch würde ich so gerne in weiß heiraten - eine richtige Traumhochzeit haben. :)

Wäre es irgendwie seltsam, wenn wir eine freie Trauung ca. 6 Monate nach der standesamtlichen Hochzeit machen würden und ich dann zu diesem Anlass ein richtiges Hochzeitskleid anziehen würde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?