Wofür Zeitungsrolle?

 - (Schule, Deutschland, Gesellschaft)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Mehrfamilienhäusern ist es selten sinnvoll, 20 Zeitungsrollen anzubringen. Es müsste ja auch jede beschriftet sein.

In 1-/2-Familienhäusern ist es sehr oft so, dass die Tageszeitung in die Rolle gesteckt wird. Ist eine Erleichterung für den Zeitungsausträger und auch für den Empfänger oft einfacher. Er muss die Zeitung einfach aus dem Rohr rausnehmen und nicht erst den Briefkasten aufschließen.

Abonnierte Zeitungen, die mit der Post ausgeteilt werden, kommen nicht in die Zeitungsröhre, außer Du sagst das Deinem Zusteller. Sämtliche Post gehört in den Briefkasten.

Abonnierte Wochenzeitungen kommen mit dem Postboten und der steckt alles in den Briefkasten. Tageszeitungen werden oft durch Austräger verteilt und die nutzen die Zeitungsrollen. Zumal die da auch einfacher hinein und hinaus gehen als in den Briefkasten.

Es gibt Häuser, da sind die BK so klein, das da keine Zeit-Zeitung oder auch andere Zeitschriften reinpasst. Da ist ne Rolle schon besser. Und viele Leute mögen es nicht, wenn ihr Stern, Spiegel, Fotozeitung nen Knick hat, weil sie sonst nicht durch den BK Schlitz geht.

Silvester-Tradition in Deutschland vom Aussterben bedroht?

Vermutlich ist nicht die Mehrheit dieser Meinung, aber man könnte meinen, das immer mehr Leute sich gegen Feuerwerk positionieren. Doch was ist die tatsächliche Urache ? Steckt wirklich ein gesundes Interesse dahinter ? ……oder herrscht hier meist Doppelmoral und man sucht gegen Jahresende immer die gleichen Opfer ? Gegen Motorsport, bei denen sich die "Umweltsünder" sogar die Taschen voll machen, wird ja auch kein Aufstand geschoben. Im Gegenteil ! Man kauft sogar Fan-Artikel für nicht wenig Geld. Ein ebenso falsches Argument ist "Geldverschwendung", da es die Feuerwerksgegner sowieso nicht betrifft. Das es verantwortungslose Idioten gibt, lässt sich nicht leugnen, aber diese idioten gibt es auch im Straßenverkehr !

By the Way…….Schaut euch mal die Feste in Valencia usw an. Da stört sich keiner an den Feuerwerken und genauso wenig an den traditionellen Böllerschlachten usw. Ist natürlich alles freiwillig.Gleiches betrifft den Raketenkrieg in Griechenland, wo sich Kirchengemeinden traditionell bekriegen. Im Gegensatz zur deutschen Tradition ist es dort ziemlich krass ! Dennoch wird dort voller Freude gefeiert und Spaß gepredigt. Mir ist klar, das wir Deutsche eine ganz andere Mentalität haben. Dank der "Modernen Sklaverei" müssen viele Menschen in den Einkaufsläden sogar am Wochenende bis nach 22 Uhr arbeiten.Das war nicht immer so !!!Sollte man gerade deswegen nicht intensiver feiern und leben.....und leben lassen ?

Sind wir Deutsche mittlerweile zu spießigen frustrierten Maulhelden mutiert, welche auf der Suche nach immer neuen Opfer sind ?........oder haben wir gar das feiern verlernt ??? Was ist da los ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?