Wofür zahlen wir eigentlich noch den Solidaritätszuschlag?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da stand gerade heute ein sehr interessanter Artikel in der Zeitung. Nur etwas mehr als die Hälfte kommt dem zugute, wofür das Geld ursprünglich gedacht war. Mit dem Rest werden andere Haushaltslöcher gestopft. Darüber hinaus wurde festgestellt, daß die Länder gar nicht mehr diese Summen brauchen, wir also viel zu viel an Soli zahlen. Aber die Regierung, die freiwillig auf Geld verzichtet, den Soli senkt oder gar ersatzlos streicht, gibt es nicht.

Es steht dazu eine Klage vor dem Bundesverfassungegericht an. Wir zahlen viel mehr "ein" als abgefordert wird, eine Senkung/Streichung wäre allerhöchste Eisenbahn

0

Wo finde ich diesen Artikel?

0

Ich bin ein Wossi und zahle auch Soli - und als wir noch im Osten gelebt haben, mußte mein Mann das auch tun - heute hat er ne günstigere Steuerklasse lach, dafür muss ich bluten. Was mich nur so ärgert ist, dass alle nur über den Osten meckern... Die Normalobevölkerung hat von diesen Steuereinnahmen nie was gehabt, nur die oberen Zehntausend, unsere Politprominenz und die Wessis - sorry - die angeblich die marode Wirtschaft aufbauen wollten, sollten - wie auch immer.......Ich bin immer wieder erschüttert, wenn ich nach Hause fahre und sehe, wieviele Betriebe, die wirklich gut produziert und sogar nur für Export produziert haben, systematisch abgewickelt wurden... d. h., von Westfirmen aufgekauft und die Produktion solange runtergefahren wurde, bis die Firmen pleite waren. So haben sich einige - ich sage nicht alle - nur einige viele ihren gutgehende Konkurrenz aus Ostdeutschland vom Halse geschafft. Für solche Dinge wurde und wird der Solibeitrag auch genutzt...also rechnet nicht damit, dass er in näherer Zukunft abgeschafft wird.

Eindeutig zum Stopfen von irgendwelchen Finanzlöchern! Denn dem Osten geht es heute wirklich nicht mehr so schlecht, hat teilweise sogar bessere Konjunkturdaten als im Westen herrschen.
Gruß Bruno

Hier findest Du auch noch Antworten:

Findet Ihr den Solidaritätszuschlag noch für gerechtfertigt ?

Die hier teilweise geäusserte Hoffnung auf baldige Abschaffung ist wohl eher unrealistisch - leider.

Wenn eine Steuer erst einmal eingeführt wurde, dann findet sich immer ein Grund, sie beizubehalten.

Die Sektsteuer etwa wurde von Kaiser Wilhelm eingeführt zu Finanzierung des Aufbaus der Reichskriegsflotte - ist schon etwas her, aber die Steuer gibt es immer noch.

Das frage ich mich auch. Damit die neuen Bundesländer die Gelder für die Schnapsideen ihrer Politiker verwenden können, Häfen,die niemand braucht, Flughäfen, die niemand will,etc.,etc.

Auch für Werterhaltung in den alten Bundesländern,z.b. Straßen - Sanierung. Es ist fast unbekannt, daß Ostdeutsche auch Soli - Beiträge zahlen.

jeder Steurzahler, in dieser Republik bezahlt den Soli, leider inzwischen zu Unrecht

0

Aufbau Ost z. B. Infrastruktur usw., oder wie heisst es so schön, aber nächstes Jahr werden sie ja Volljährig! Die neuen Bundeslänger :)) LG Lotusblume

Ganz klar der Soli muss langsam aber sicher auslaufen.

Am besten schnell damit beginnen.

Z.B jedes Jahr 0,5 % weniger. Beginnend ab 2008.

Es ist, wie es ist. Sollte der Soli einmal wegfallen (was ich nicht glaube) wird unseren Politikern schon etwas einfallen, etwas NEUES auf den Markt zu bringen.

Was möchtest Du wissen?