Wofür zahle ich überhaupt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Größere Haustiere unterligen schon seit dem Kaiserreich zu Recht einer gewissen Steuerpflicht. ( hier: Luxussteuer )

Dass Mitbürger Deines Wohnortes einen Sonderservice Deiner Stadt missbräuchlich nutzen, sehe ich da mal als Schiete, wo Du mal mit Gleichgesinnten bei der Stadtverwaltung ansprechen solltest.

Das Grundprinzip ist nicht schlcht...lediglich die Missbräuchler dieses Angebotes.

Mittlerweile ist das zwar "Hundesteuer"...( Rein anteilig ) aber Deine Stadt scheint dahingehend ja Konsens zu suchen. ( Kinder und Jugend sind gedanklich oft noch nicht so weit )

Aber eine Stadt, wo Gassisäckis bietet, ist nicht hundefeindlich. ( Unsere sagt nichts, wenn der Hundingsbesitzer die Losung wie auch immer gleich aufhebt und entsorgt..Hundesteuer ist aber allgemein gegeben. )

Dafür wird Ka***n lassen und nicht wegnehmen hier auch sofort richtig teuer. ;-)

mfg

Parhalia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zahle Einkommensteuer, Grundsteuer, Autosteuer und pinkle und kote trotzem nicht auf öffentliche Flächen. Hundesteuer ist eine Regulierungssteuer, welche zum Ziel hat, die Zahl der Hunde einzuschränken, da Hunde in der Öffentlichkeit meist mit einer Belästigung anderer Bürger einhergehen. Die zu vielen Hunde in Deutschland neben zu vielen Haltern, die sich schlecht benehmen, zeigt, dass die Hundesteuer viel zu niedrig ist. Allein die durch Hunde-Urin verschmutzten Laternenpfähle, Mauern, Pflanzen, Hauswände ect. würden bereits eine Hundesteuer rechtfertigen. Und die Gärtnner,die an städtischen Grünanlagen arbeiten und dabei fast nur noch in Hundekacke packen oder denen beim Mähen städtischer Rasenflächen die Sch...ße um die Ohren fliegt müssten davon eine Ekelzulage bezahlt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hundesteuer steht keine bestimmte Leistung gegenüber. Es ist eine Gemeindesteuer. Mit diesem Geld werden Löcher gestopft. Leider anscheinend keine Schlaglöcher in den Strassen. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parhalia
26.08.2013, 22:51

Bist Du wegen Deiner Meinung einer, wo seinen Hund auch auf einem Kinderspielplatz gassi lässt?

Der Hund kann nix dafür, wenn sein (naja ) schiete ist.

Wir hatten immer Hundings, aber wie ekelig war immer eine Wurst in der Sandgrube.

0
Kommentar von teddybaerchen2
26.08.2013, 23:27

Aber wenn ich meinen Hund nur bei mir im garten rumrennen lassen würde müsste ich die ja trzdm bezahlen (ich mein ich hab damit ja kein problem ) aber würde mcih schon inetressieren was mit dem geld passiert udn warum die erhöht werden soll.. usw

0

Du zahlst, weil der Staat nicht genug vom Geld bekommen kann. Genau dasselbe mit der Kaffeesteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teddybaerchen2
26.08.2013, 20:18

es gibt eine kaffesteuer? ich will keine kaffesteuer bezahlen, ich trinke nichtmals kaffee o.O?

0

Du zahlst deshalb, weil die Kommune Geld braucht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teddybaerchen2
26.08.2013, 20:18

also einfach nur abzocke?

0

Hundesteuer ist eine Luxussteuer. Steuern sind nie zweckgebunden, das wäre ja mal n Fortschritt.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?