Wofür und warum spendet ihr zu Weihnachten gerne?

12 Antworten

Zu Weihnachten spenden alle Leute, die das ganze Jahr über sonst nie spenden. Damit beruhigen sie nur ihr Gewissen. Genau aus diesem Grund spende ich in der Weihnachtszeit grundsätzlich nicht, und sonst nur an Institutionen, von denen ich weiß, daß die Spende auch da ankommt, wofür sie gedacht ist und gebraucht wird.

Bei uns in der Stadt gibt es die Aktion "Weihnachtslicht", die bedürftigen Bürgern bei konkreten Problemen hilft. Z.B. werden Heizölrechnungen bezahlt oder ein neues Federbett wird gekauft, bei dringenden Reparaturarbeiten wird geholfen o.ä. Spenden kann man das ganze Jahr, nur in der Weihnachtszeit wird in der Tageszeitung, die diese Aktion ins Leben gerufen hat, berichtet. Das gefällt mir gut, weil man dann ungefähr weiß, was mit dem Geld passiert ist. Übers Jahr spende ich Geld dem örtlichen Tierheim und gebe Sachspenden wie Klamotten, Bettwäsche, Handtücher usw. z.B. ans Obdachlosenheim. Ich glaube ich hab mich nicht bewußt für die Vor-Ort-Spende entschieden, es hat sich einfach so ergeben, weil man doch relativ häufig davon im Alltag/Stadtbild was mitbekommt.

DH, mache auch lieber Direkthilfe, weil ich dann weiß wo das Geld oder die Sachen bleiben.Habe es einmal in Tunesien erlebt, wie Tüten vom DRK auf dem Markt aufgerissen und verkauft wurden.Ich war sauer wie eine Essiggurke und wollte eigentlich jedes Spenden einstellen.

0

Ich spende grundsätzlich 1x im Jahr (vor Weihnachten) an die SOS Kinderdörfer,die gibt es weltweit und haben schon tausenden Kindern eine neue Heimat gegeben.Ausserdem hab nach der Tsunami - Katastrophe gespendet, sowie beim jährlichen Spendenmarathon bei RTL.Warum ich zu Weihnachten spende? Das ist eine Zeit in der wir uns fast alle im Konsumrausch befinden, da denke ich oft drüber nach, wie vielen Menschen es nicht gut geht.Mir wird dann immer sehr stark bewusst, wie gut es uns eigentlich geht. Ausserdem habe ich für Weihnachtsgeschenke das ganze Jahr über Geld zurückgelegt, da bleibt immer etwas übrig, dass ich dann spende.Im übrigen spende ich das ganze Jahr über Kleidung u. Spielzeug, einmal an eine Dame, die diese Sachen einem Kinderheim mit ausgesetzten behinderten Kindern in Weißrussland zukommen lässt u. einmal an eine Arbeitslosenorganisation, die hier im Ort in Eigenregie einen Second Hand Laden betreiben u. die gespendeten Sachen dort verkaufen.

Ich spende nicht mehr zu Weihnachten!! Da kommen soviele "Organisationen" aus ihren "Löchern" gekrochen, daß ich nicht mehr unterscheiden kann, wen gibt es wirklich und wen nicht. Aber ich habe schon des Öfteren gespendet. U.a. für die Tsunami-Opfer! :-/ Da war damals so eine Aktion im Fernsehen! Wochen später wurde der Betrag erst von meinem Konto abgebucht! Soviel zur ganz schnellen Hilfe! Ich verfolgte den Fall. Und bis das Geld da ankam, wohin es sollte, ging es erstmal durch "unseren" Verwaltungsapparat! Und wahrscheinlich kam ein Drittel von dem an, was gespendet wurde! - Nein, ich spende auf keinen Fall mehr Geld, nur noch Sachleistungen. Und das auch nur noch im näheren Umfeld! Es gibt nämlich heutzutage Menschen, die unsere Hilfe benötigen - und das sogar in der Nachbarschaft!!

Vielleicht weil Weihnachten eine Zeit ist wo wir mehr an unsere Mitmenschen denken sollten, als sonst?. Hungernde, Obdachlose, Kranke die oft kein Dach über den Kopf haben. Ich finde es sogar als Pflicht ein wenig zu helfen, da wir immer noch im Überfluß von Konsumrausch leben. Ich mache das damit wieder wett, indem ich dann nur Angebote einkaufe. Es ist zwar nur ein Tropfen am heißen Stein, aber es hilft schon ein wenig, die Not zu lindern. LG

Was möchtest Du wissen?