Wofür stehen die Freikorps?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Freikorps der Weimarer Republik stehen vor allem für Rechtsextremismus. Die personelle Kontinuität zwischen Berufssoldaten des kaiserlichen Heeres - Freikorps - Polizei - SA - SS war frappierend. Die spätere Vorgehensweise der SS zeichnete sich bereits bei den Gewaltexzessen der Freikorps bei der Niederschlagung der Arbeiter- und Soldatenräte bzw. Aufstände 1919-23 ab. So grausam, wie man gegen die eigene Bevölkerung (einschließlich Krankenschwestern) vorging, verfuhr man vorher nicht mal mit dem Feind im Felde. Das Verlustverhältnis von 1:13 für Freikorpsangehörige zu Aufständischen deutete bereits auf das später übliche Gemetzel durch die SS in den 40ern hin.

Literatur:
- Sebastian Haffner: "Der Verrat. Deutschland 1918/1919"
- Klaus Gietinger: "Der Konterrevolutionär"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?