Wofür nehmen Bodybuilder vermehrt Zink?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bodybuilder sind meist schneller krank als man denkt

Man ist beim sport so belastet dass das emunsystem stark geschwächt ist weil es ja mehrere sachen gleichzeitig machen muss es heilt die muskel und muss alle nährstoffe die verloren gegangen sind wider herstellen oder über die nahrung wider aufnehmen und speichern.

Ich mache auch bodybuilding und mir ist in den erst 2 jahre aufgefallen das ich sehr oft krank wahr dann habe ich proteine genommen die mein emunsystem stärken und jetzt geht es mir gut

5

ganz deiner meinung

0

Proteine sind beim Bodybuilding gut. Ja. Haben aber nix mit Zink zu tun. Als Sportler belastest deinen Körper mehr als normal. Kann dazu führen dass deine Muskulatur mehr an Spurenelementen braucht, als diu mit der Nahrung zu dir nehemen kannst. ZINK UND MAGNESIUM sind in diesem Fall sehr wichtig. Stärken das Imunsystem und sorgen für eine schnellere Regeneration der Muskeln. Kann sonst auch zu unangenehmen Verspannungen führen. Spreche aus Erfahrung

Im Körper hat man einen Speicher von ca. 2 Gramm Zink. Bei hoher Belastung im Sport ist der Speicher schnell leer, daher nimmt man Zink als Tabletten dazu. Bei zu wenig Zink sinkt der Testosteronspiegel und das ist für die Leistung (in jedem Bezug) nicht gut.

Angeblich kann man mit Zugabe von Zink den Testosteronspiegel sogar erhöhen, allerdings denke ich, dass diese Wirkung nicht lange anhält. Ich denke man bekämpft mit Zink eher einen Mangel.

Zudem wirkt Zink positiv auf das Immunsystem, was auch im Training recht wichtig ist. Sportler sind im Bezug auf Erkältungskrankheiten manchmal empfindlicher als man denkt.

Was möchtest Du wissen?